Aktuelles

In unserem Bildungsinstitut "Familie & Leben" finden zumeist mehrmals monatlich viele verschiedene Veranstaltungen statt.

Lassen Sie sich hier von den vielen verschiedenen Veranstaltungen inspirieren - chronologisch aufgelistet, in umgekehrter Reihenfolge, nicht thematisch sortiert. Die meisten hier aufgeführten Seminare lassen sich auch für größere Gruppen zu einem beliebigen anderen Zeitpunkt reservieren. Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere freundlichen MitarbeiterInnen gerne auch telefonisch zur Verfügung! 

Übrigens: Wenn Sie bei uns zu Gast sind und eine eigene Bildungsveranstaltung durchführen, so können Sie diese gerne hier mit aufnehmen lassen - Sprechen Sie uns an! 

MRZ
25
Hübinger Kar- und Ostertage
 

25.03.-02.04.2018

"Erzähle mir von deinem Gott" - Dialog der Religionen

Unser spirituelles Angebot für Familien in der Osterzeit - Veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Oberhessen - Bistum Mainz

Von Palmsonntag bis Ostermontag treffen sich Familien jeden Alters, manchmal in drei Generationen, im Familienferiendorf Hübingen im Bistum Limburg. Sie gestalten zusammen mit einem katholischen Priester

in einem kreativen und spirituellen Miteinander die Kar- und Ostertage in altersspezifischen Gruppenangeboten sowie als ganze Familie.

Diese Zeit steht in jedem Jahr unter einem besonderen biblischen Thema, das sich in den Gruppen-angeboten, gezielten Exkursionen oder ausgesuchten Filmen wiederfindet. Durch gemeinsame Sportangebote und gemütliche Treffen wird das Kennenlernen und das Miteinander leicht gemacht. 

Kreativangebote wie das Dekorieren der Osterkerzen, Brotbacken für den Gottesdienst am Gründonnerstag, traditionelles Eierfärben und einiges mehr, gehören ebenso in diese Woche.

Nach der Feier der Auferstehung drückt sich die Osterfreude der Familien auch in der gemeinsamen Suche nach den Osternestern aus.

Geistliche Begleitung: P. Rivert, Vallendar

Referenten: Dr. Hanno Heil u.a.

Weitere Info und Anmeldung im Familienferiendorf Hübingen

 
JAN
05
Das Polythea - Hollefest
 

05.-07.01.18

Frau Holle Fest- mit Göttinnen-Kraft ins Neue Jahr eintreten!


Bereits zum 7. Mal lädt PolyThea e.V. zum mittlerweile traditionellen Hollefest ein. Diesmal sogar über den 6. Januar, der von alters her als Frau Holles Festtag gilt und die geheimnisvollen Rauhnächte abschließt, mit denen die zeit "zwischen den Jahren" endet und das "neue Jahr" beginnt.

Anmeldungen und Auskünfte: Vera Zingsem 07071-83981 oder verazingsem@gmx.de

 
DEZ
04
Atempause
 

In der Zeit vom 04. - 30.12.17 und vom 07.01. - 16.02.2018 nehmen wir uns Zeit zum Durchatmen und Auftanken. Selbstverständlich sind wir spätestens im neuen Jahr wieder hinter den Kulissen tätig um für unsere Gäste eine tolle neue Saison 2018 vorzubereiten. Ihre zwischenzeitlichen Anfragen per mail oder Telefon haben wir weiterhin im Blick und sind zu üblichen Bürozeiten erreichbar bzw. rufen Sie als bald als möglich zurück.

Wir wünschen unseren Gästen eine schöne Adventszeit, erholsame Weihnachttage und einen zuversichtlichen Blick ins neue Jahr.

 
DEZ
01
Adventwochenende für Familien
 

01.-03.12.17

Adventwochenende der katholischen Familienbildungsstätte Taunus


HÜBINGEN. Auch in diesem Jahr lädt die Familienbildungsstätte Taunus wieder zu einem Adventwochenende für Familien ein. Das Wochenende findet im Familienferiendorf in Hübingen statt. Die Kosten für eine Familie betragen pauschal 150,00 €, für Alleinerziehende mit Kind oder Kindern 90,00 €. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.


Weihnachten - das Fest der Familie
An diesem Wochenende im Advent wollen wir uns Zeit nehmen darüber nachzudenken, welche Idealvorstellungen wir von Familie haben und wie es uns mit uns mit unserer Familie geht.
Wir werden uns mit den Fragen beschäftigen:
Was bedeutet "Familie" für mich?
Welche Werte und Ideale sind mir in Bezug auf meine Familie wichtig?
Welche Werte und Ideale bringe ich aus meiner Herkunftsfamilie mit?
Wie unterschiedlich erleben die einzelnen Familienmitglieder Familie?
Wie stimme ich mich und meine Familie auf das Fest der Familie ein?
Und was macht die "Heilige Familie" aus?
Wir werden uns Zeit nehmen, mit der Familie zur Ruhe kommen und uns auf die Adventzeit und Weihnachten einstimmen.

Für das Wochenende haben wir eine Kinderbetreuung engagiert, sodass die Kinder zum Teil ein gesondertes Programm haben werden.


Weitere Info unter : www.fbs-taunus.de / Tel.: 06192-290313

 
NOV
24
Happy Hübingen - Freizeit für Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz
 

24.-26.11.17


Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt

Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.

Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


 
OKT
27
Seminar für Kinder krebskranker Eltern
 

27. - 29.10 2017

Eine Veranstaltung des Vereins "Hilfe für Kinder krebskranker Eltern"


Unsere Beweggründe

Eine Krebserkrankung bedeutet immer einen schwerwiegenden Einschnitt in das ganze Leben des Erkrankten,
mit weitreichenden Konsequenzen für die beruflichen und sozialen Aktivitäten.

Es sind jedoch nicht nur die Erkrankten selbst betroffen, sondern die ganze Familie und besonders die Kinder.

KINDER SIND MITBETROFFENE !

Für die Belastungen, denen die Kinder im Verlauf der Krebserkrankung des Elternteils ausgesetzt sind,
haben die Eltern begreiflicherweise zunächst keinen oder nur einen eingeschränkten Blick.

Die Erfahrung und wissenschaftliche Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass Kinder aller Altersgruppen
in dieser besonderen Situation auch einer ganz besonderen Unterstützung bedürfen.

Die weitere Entwicklung des Kindes kann deutlich beeinflusst werden, wenn auf seine
speziellen Probleme eingegangen wird.

Weitere Info zum Seminar im Familienferiendorf Hübingen unter:

Hilfe für Kinder krebskranker Eltern e.V.
Münchener Straße 45
60329 Frankfurt

  • 0180 / 4435530

 
OKT
23
"Familienausflug-ein Drachenbaukurs für die ganze Familie
 

23.-26.10.17

Beschreibung der Veranstaltung s. unter dem Veranstaltungsdatum 16.10.17 

Inhalt und Ablauf ist identisch

 
OKT
20
Das fliegende Triptychon - ein Drachenbaukurs für Erwachsene
 

20.-22.10.2017


Das fliegende "Triptychon" 

ein Drachenbaukurs für Erwachsene

Das Einstiegs-Seminar für Alle die schon immer mal einen Drachen bauen wollten.

Der Drachen ist ein Allroundtalent. Er fördert die Kreativität, das handwerkliche Geschick, die Auseinandersetzung mit den Naturgesetzen und beflügelt seinen Erbauer geradezu, wenn das selbst kreierte Kunstwerk in die Lüfte steigt. 

In diesem Seminar bauen Sie Ihr eigenes Drachengespann. Die hierzu verwendeten Materialien, wie Naturpapier, Tinte und Bambus laden zur kreativen Gestaltung ein. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Je nach Lust und Laune werden 3 Papiere gleichzeitig in Streifen oder Wellen zerschnitten und durch tauschen der Farben wieder zusammengesetzt. Es besteht aber auch die Möglichkeit die 3 Segel mit wasserfester Tinte zu bemalen. 

Das Bauen von Drachen fördert die Kreativität, das Sozialverhalten und die Naturverbundenheit der Teilnehmenden. Außerdem gewährt es Abstand vom Alltag und leistet Stressabbau. Drachenbau ist eine innovative Alternative zu Computer und Fernsehen – für Jung und Alt!


Geboten werden 3 Tage bei Vollpension mit 2 Übernachtungen im EZ oder DZ  in Ferienhäusern auf einer wunderschönen 5 ha großen Wiesenlandschaft am Waldrand gelegen.                             

Anreise ist Freitag ab 16 Uhr zum Abendessen um 18.00 Uhr, Seminarbeginn um 19.00 Uhr| Seminarende am Sonntag gegen 14.00 Uhr.

Seminarpreis: Erw. 190,00 € ,- im DZ/ 209,00 € im EZ. Jugendliche ermäßigt, zzgl. Materialkosten pro TN 15,00 €

Teilnehmerzahl: Der Kurs findet ab 5 TN statt, max. 8 TN        

Anmeldung: Familienferiendorf Hübingen e.V. | Am Buchenberg 1 | 56412 Hübingen |
                    Tel.: 06439/92004-0 | info@ffd-huebingen.de

Kursleitung

Anke Sauer 

Drachenbaukurse und Mediengestaltung

Grube Anna 2

56459 Kaden

Telefon 0 26 63 / 2 96 41 24

http://wwwdrachenbaukurse.de

http://www.anke-sauer-kites.net

http://www.wikuku.eu

 
OKT
16
"Familienausflug" - ein Drachenbaukurs für die ganze Familie
 

16.-19.10.2017

Ein "Familienausflug" der wörtlich zu nehmen ist.

Die Familienmitglieder bauen jeweils ihren persönlichen Drachen aus einem wasserfestem Material, bemalt mit Acrylfarben und lassen sich am Ende "in die Luft" gehen. Dort tanzen und zappeln sie als Spiegelbild am Himmel so sehr, dass man als Pilot auf dem Boden mittanzen möchte, und darf.

Es wird gestaltet, gebaut und geflogen, jede Menge Spaß garantiert!

Und auch die positiven Nebeneffekte sind einen Kurs wert: Das Bauen von Drachen fördert die Kreativität, das Sozialverhalten und die Naturverbundenheit der Teilnehmenden. Außerdem gewährt es Abstand vom Alltag und leistet Stressabbau. Drachenbau ist eine innovative Alternative zu Computer und Fernsehen – für Jung und Alt!

Altersgruppe:  8-100 Jahre

Ablauf:

Montag: 16.10. Anreise zum Abendessen

        erstes Kennenlernen

        18.00 Uhr Abendessen

        gemeinsamer Spielabend

Dienstag: 17.10.

        ab 8.15 Frühstück

        10.00 bis 12.00 Workshop:           

        Wie funktoniert ein Drachen |  Was muß man beachten | Material erkunden 

        12.00 Mittagessen

        14.00 bis 16.00 Workshop:

        Aufzeichnen der Silhoutten |  Skizzen und Entwürfe

Mittwoch: 18.10. 

        ab 8.15 Frühstück

        10.00 bis 12.00 Workshop: 

        Malen | Ausschneiden |  Gestänge anbringen | Waageleine befestigen |  evtl. ein erster Flugversuch

        12.00 Uhr Mittagessen

        14.00 bis 16.00 Workshop:

        Auf zum "Familienausflug" | Drachen steigen lassen mit Weite im Blick |

Abends gemütliches Beisammensein bei Lagerfeuer und Stockbrot

Donnerstag: 19.10.

          ab 8.15 Frühstück

          danach Abreise


Geboten werden Unterkunft und Verpflegung im gemütlichen Familienbungalow auf einer wunderschönen 5 ha großen Wiesenlandschaft am Waldrand gelegen: 3xÜN/HP im DZ / Erw.: 121,00 €; Preis für Kinder altersgemäß gestaffelt ; Kinder unter 2 Jahren frei.

zzgl. Seminarkosten pro Familie 120 €; Materialkosten pro Person. 8,00 €


Info und Anmeldung: Familienferiendorf Hübingen e.V. | Am Buchenberg 1| 56412 Hübingen Tel.: 06439-930040    Anmeldung erbeten bis 05.10.2017


Kursleitung:

Anke Sauer 

Drachenbaukurse und Mediengestaltung

Grube Anna 2

56459 Kaden

Telefon 0 26 63 / 2 96 41 24

http://www.drachenbaukurse.de

http://www.anke-sauer-kites.net

http://www.wikuku.eu



 
OKT
06
Happy Hübingen - Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz
 


06.-08.10.2017


Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt

Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.

Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


Nächster Termin 24.-26.11.2017 


 
OKT
06
KESS-Erziehen- Intensiv Wochenende
 

06.-08.10.2017

Kess erziehen - Intensivwochenende

Weniger Stress - Mehr Freude

Dieses Intensivwochenende vom 06. - 08. Oktober 2017 richtet sich an Eltern, die den Elternkurs "Kess erziehen" komprimiert und intensiv an einem Wochenende erleben möchten. Anreise ist am Freitag bis 17:00 Uhr. Nach dem gemeinsamen Abendessen beginnt das Kess-Wochenende mit der ersten Einheit von "Kess erziehen" und einem ersten Erfahrungsaustausch. Am Samstagvormittag lernen die Eltern, wie sie in schwierigen Situationen gelassener und angemessen reagieren können und wie sie ihre Kinder ermutigen. Nach einer längeren Mittagspause geht es am Nachmittag mit dem Schwerpunkt "Grenzen setzen mit natürlichen und logischen Folgen" und "Familienregeln" weiter. Der Abend wird zusammen mit den Kindern mit einer gemeinsamen Unternehmung abgeschlossen.

Nach dem gemütlichen Sonntagsfrühstück steht die letzte Kess-Einheit an, bei der die Eltern den Umgang mit Konflikten und den Familienrat kennen lernen werden. Das Wochenende klingt danach mit dem Mittagessen aus.

Anmeldung und weitere Informationen bei der Katholischen Familienbildungsstätte Limburg.

(Quelle: Familienbildungsstätte im Taunus)


 
SEP
29
Väter-Kind Wochenende St. Ursula Gemeinde Oberursel
 

29.09.-01.10.2017


Väter-Kinder-Wochenende

Kinder haben Väter
- die nicht immer Zeit haben
- die auch arbeiten müssen
- die Stress haben
- die unterwegs sind …

Wir wollen den Vätern - und ihren Kindern - Zeit füreinander schenken - ein ganzes Wochenende!
Zeit haben 
- zum Spielen
- zum Basteln
- zum Reden
- zum Singen
- zum Beten
- … (und die Mütter haben auch mal Zeit für sich!)

Die kath. Pfarrei St. Ursula Oberursel-Steinbach startet wieder zu einem Väter-Kinder-Wochenende vom in das Familienferiendorf Hübingen (Westerwald).
Mitfahren können alle Väter mit ihren Kindern, die sich rechtzeitig anmelden, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen frei ist.

Informationsabend: Donnerstag, 14.09.2017 um 20.00 Uhr im katholischen Gemeindezentrum St. Bonifatius, Untergasse 27 in Steinbach
(Eine eigene Einladung erfolgt nach der Anmeldung.)
Anmeldeschluss ist der 04. September 2017.

Kontakt:

Pastoralreferent Christof Reusch

Gemeindebüro St. Bonifatius, Untergasse 27, 61449 Steinbach

06171/9798035 –

reusch@kath-oberursel
Sie können sich auch schon den Termin für 2018 vormerken:
28.-30.09.2018

 
SEP
24
"Ich kann kochen " - gesunde Erlebnisstunden für Kinder im Familienferiendorf Hübingen
 
Laura Buchholz, Ernährungsberaterin und qualifizierte "Genussbotschafterin" der Sarah Wiener Stiftung, nimmt Ihre Kinder für einige Stunden mit auf eine erlebnisreiche und kulinarische Reise.



Ich kann kochen!- Wer kann das nicht?

Möhren schälen, Kartoffeln stampfen, Kräuter hacken und dazu  verschiedenen Bewegungsspiele.

Unter dem Motto: „gesunde Erlebnisstunden“im Familienferiendorf in Hübingen, möchte ich mit Kindern zusammen verschiedene Lebensmittel kennen lernen und diese dann im Anschluss praktisch verarbeiten. Am Ende des Tages wird das Kochdiplom verliehen und die Kinder können, mit ihrem erlernten Wissen, die Küche zu Hause unsicher machen.

Als Genussbotschafterin der Sarah Wiener Stiftung wurde ich speziell für das pädagogische Kochen mit Kindern qualifiziert. Also heißt es jetzt: Ran an die Töpfe und los geht es!

Wann: Sonntag 24.09.2017 von 13-17 Uhr im Familienferiendorf in Hübingen,

Kosten: 15 € p. P

Altersgruppe: Kinder im Grundschulalter 6-10 Jahre

Anzahl: max. 12 Kinder

Jetzt keine Zeit verlieren und das beigefügte Anmeldeformular ausfüllen und einwerfen! Weitere Informationen über Treffpunkt und Ablauf erfolgt dann nach der Anmeldung.

Ich freue mich auf ein paar schöne und  „gesunde Erlebnisstunden“gemeinsam mit den Kids.

Mit gesunden Grüßen

Eure Laura


 


PDF

Anmeldung


SEP
16
Naturpädagogikseminar - Tiere des Waldes erleben
 

16.09.17  

Tagesseminar für KursleiterInnen von Eltern-Kind-Gruppen, Väter-und Familienveranstaltungen, die viel Zeit in der Natur verbringen und/oder KursleiterInnen, die planen, eine Waldgruppe zu gründen.

Info und Anmeldung s. Flyer

Anmeldeschluß 07.09.17

 


PDF

Naturpädagogikseminar


SEP
15
Großeltern Enkel Wochenende St.Ursula
 

15.-17.09.2017


Herzlich laden wir alle Großeltern und Enkel zu einem gemeinsamen Wochenende ein.


Auch in diesem Jahr wollen wir wieder miteinander spielen, basteln, singen, beten, lachen und viel Zeit in der Natur verbringen.

Gönnen Sie sich und Ihren Enkelkindern ein gemeinsames Wochenende mit anderen Kindern und Großeltern.

Wir wohnen im Familienferiendorf in Hübingen/Westerwald und sind in kleinen Bungalows untergebracht. Vollpension ist inbegriffen. 

Gedacht ist das Wochenende für Großeltern oder ein Großelternteil mit Enkelkindern zwischen 3 – 10 Jahren.

Für die Anmeldung unten stehenden Flyer herunterladen.



 


PDF

Flyer Großeltern Enkel Wochenende St. Ursula


SEP
15
Großeltern Enkel Wochenende Pfarrei Maria Himmelfahrt
 

15.09. - 17.09.17


Rotes Tuch und grüne Kraft

Ein gemeinsames Wochenende für Großeltern und ihre Enkel
Unser Thema „Rotes Tuch und grüne Kraft“ hat mit einer großen Frau zu tun: Hildegard von Bingen.
Für viele war sie ein rotes Tuch, d.h. ihre Ideen waren unbequem. Alles, was sie in Gottes Schöpfung fand, nannte sie die grüne Kraft. Es geht also um rote Tücher und grüne Kraft beim gemeinsamen Basteln, Spielen, Lachen, Beten, Erzählen….
…. Draußen und drinnen.


Die Kosten für Unterkunft und Vollverpflegung betragen für einen Erwachsenen 120 € und für ein Großelternpaar 200 €. Die Kinder fahren kostenfrei mit. 

Die Leitung des Wochenendes haben Andrea und Wolfgang Bargon.


Anmeldungen bitte unter:


Pastoralreferentin Andrea Bargon 


Georg-Pingler-Str. 26
61462 Königstein
06174 - 25 50 516


 


PDF

Flyer Großeltern Enkel Wochenende


JUL
15
Sommerferien mit Sinn
 

15.07. - 12.08.2017


Sommerferien im Familienferiendorf - und der Sommer macht Sinn!

Auch im Jahr 2017 haben wir wieder ein aufregendes Sommerferienprogramm - mit Höhepunkten, bei denen jeder etwas für sich findet und trotzdem die Gemeinsamkeit der Familie erlebt. Für Kurzentschlossene haben wir ein Sonnen-Angebot: Sie bleiben mit der Familie eine komplette Woche und bezahlen nur fünf Tage.


Die gute und gesunde Küche verwöhnt den Gaumen, die tolle Atmosphäre sorgt für beste Stimmung während der wertvollsten Zeit des Jahres. Erholung im Einklang mit der Natur - für Körper, Seele und Geist. 

 
JUL
08
Alleinerziehenden Freizeit - Tolle Tage in Hübingen!
 

Tolle Tage in Hübingen


08.- 15.07.2017


Wohnen im geräumigen Ferienhaus


- gemeinsame Mahlzeiten im Panoramaspeisesaal


- Spiel, Spaß und Abenteuer, Entspannung und kreative Impulse für Kinder, Jugendliche und Mütter/Väter     mit einem engagierten Betreuerteam und pädagogischen Fachkräften


- Bildhauerwerkstatt, Töpferei; Bogenschießen; Kanutouren


- Natur- und Outdoorerlebnisse


Preisbeispiel: 7x ÜN/HP mit Programm

für 1 Erw. / 1 Kind (2 -7 J.) 506,10 €


Der Aufenthalt kann u.U. in erheblichem Maße - bei obigem Preisbeispiel bis zu € 245 -  gefördert werden! (Pro Erwachsenem € 10 / pro Kind € 25 am Tag) Sprechen Sie uns gerne darauf an, wir helfen schnell und unbürokratisch bei den Anträgen!


Familienferiendorf Hübingen e.V. | Buchenberg 1 | 56412 Hübingen

06439/992004-0 | Info@ffd-huebingen.de | www.ffd-huebingen.de


 
JUL
07
Griechischer Kreistanz mit Petros Selkos und Vera Zingsem
 

Tänze aus GRIECHENLAND mit PETROS SELKOS


07. - 09.07.2017


Petros Selkos kommt aus Promachi/Arideias in Makedonien, hoch im Norden von Griechenland. Er ist langjähriger Leiter der Vorführgruppe „Almopes“, die regelmäßig Auftritte im In- und Ausland hat. Petros unterrichtet seit rund 25 Jahren in Deutschland und anderen europäischen Ländern. In seiner Heimat gilt er als der unbestrittene Spezialist für makedonische Tänze, die er mit großem Können, viel Humor und Temperament zu vermitteln weiß. Genauso gekonnt wie mitreißend unterrichtet er auch Tänze aus den anderen Regionen Griechenlands, insbesondere aus Thrakien, Ostroumelia, Epirus, Kreta und dem Schwarzmeergebiet (Pontos). Sein Unterricht ist locker und stets methodisch gut aufgebaut, so dass auch Leute mit wenig Tanzerfahrung gut folgen können.


Die Musikauswahl ist vielfältig, abwechslungsreich und authentisch. Die Musik zum erlernten Tanzprogramm ist direkt beim Seminar erhältlich.

Auskunft und Anmeldung:


Vera Zingsem, Viktor-Renner-Str. 58, 72074 Tübingen,

mail: verazingsem@gmx.de, Tel:07071/83981


 
JUN
21
3. Jahreskreisfest im Tipi
 

21.06.2017 - 3. Jahreskreisfest zum Sommerbeginn


Das dritte Jahreskreisfest im größten Tipi des Westerwaldes wird mit einem großen Kessel Suppe über dem offenen Feuer gefeiert. Begleitet von Gitarrenmusik, Lesungen, authentischen indianischen Ritualen und Räucherungen.


Das Programm wird noch detailliert bekannt gegeben.


Eine offene Veranstaltung, willkommen ist jeder der Lust hat - der Eintritt ist selbstverständlich frei und darin sind auch Suppe und alkoholfreie Getränke enthalten! 

Ab 19.30 Uhr treffen wir uns direkt am/im Tipi.


Die Jahreskreisfeste richten sich ausdrücklich genauso an Hausgäste wie Gäste aus der Region - jeder ist willkommen!


 
JUN
15
ADS - na und?
 

15. - 17.06.2017


ADS - na und?


Wir laden Sie ein, gemeinsam ein paar Tage mit anderen ADS-Familien in der Natur zu verbringen. Sie haben die Möglichkeit sich vom Alltag zu entlasten, sich mit anderen auszutauschen und neue Ideen für den Familienalltag zu sammeln. Für die Kinder gibt es ein interessantes und spannendes Programm, welches von einem Team begleitet wird. Sie als Eltern können dann in Ruhe an unseren Angeboten für Erwachsene teilnehmen. Neben freizeitorientierten Aktivitäten bieten wir Ihnen auch Gesprächsrunden an, in denen wir gemeinsam mit Ihnen über die alltäglichen Herausforderungen und über Möglichkeiten zur Stressreduzierung reden möchten. Ein wenig anders als im Alltag – das steht für uns im Vordergrund.


Sie leben in einer Familie mit einem oder mehreren ADSbetroffenen Kindern und/oder Erwachsenen • 

Sie möchten mit der Familie gemeinsam ein paar Tage verbringen • Sie haben Interesse am Austausch mit anderen Eltern von ADS-betroffenen Kindern • Sie haben Interesse am Kontakt mit anderen Familien • Sie freuen sich auf gemeinsame Zeit als Elternpaar • Sie suchen Anregungen und Ideen für den Familienalltag


Infos Bischöfliches Ordinariat Limburg Abteilung Familien und Generationen Roßmarkt 12 • 65549 Limburg Tel: 06431. 295 351 (Fr. Petra Scherer) • Fax: 06431. 295 531 Mail: familienbildung@bistumlimburg.de


Oder bei den freundlichen Mitarbeitenden des Familienferiendorfes :-)


 


PDF

Flyer - ADS - na und?


JUN
09
Faszination Ton
 

09. - 11.06.2017


Eine individuelle Skulptur für den Garten, eine dekorative Schale für die Wohnung…

Lassen Sie sich begeistern von der Vielseitigkeit dieser besonderen Erde und werden Sie selbst Schöpfer/In keramischer Werke.  Sie lernen im Seminar verschiedenen Tonverarbeitungtechniken kennen, die es Ihnen ermöglichen kleinere Gefäße oder Figuren aufzubauen. Wer will kann sich auch mal an der Töpferscheibe ausprobieren. Wir haben Anschauungsmaterial als Anregung zur Verfügung, aber es dürfen auch eigene Wünsche und Ideen mitgebracht werden. Ganz nebenbei werden Sie Freude und Entspannung finden im Dialog mit dem Material und den anderen TeilnehmerInnen.  Abends besteht die Möglichkeit in lockerer Runde den Tag ausklingen zu lassen, ganz nach dem Credo der Töpfer: "Lehm und leben lassen"

Die Tonarbeiten können nach dem Trocknen und Brennen (ca. 3 Wochen) abgeholt werden. Glasurwünsche werden wir  im Vorfeld absprechen.                                                                                                                

Seminarleitung:  Sieglinde Müssig-Jarnicki, staatl. gepr. Keramikgestalterin, Keramikmeisterin, erfahrene Dozentin in der Erwachsenenbildung.


Geboten werden 3 Tage bei Vollpension mit 2 Übernachtungen im EZ oder DZ  in Ferienhäusern auf einer wunderschönen 5 ha großen Wiesenlandschaft am Waldrand gelegen.                             

Anreise ist Freitag ab 16 Uhr zum Abendessen um 18.00 Uhr, Seminarbeginn um 19.00 Uhr| Seminarende am Sonntag gegen 14.00 Uhr.

Seminarpreis: Erw. 180,00€ ,- im DZ/ 199,00 im EZ. Jugendliche ermäßigt, zzgl. Material- und Brennkosten pro TN nach Verbrauch (ca. 15 - 25 Euro )


Teilnehmerzahl: Der Kurs findet ab 5 TN statt, max. 8 TN                                                                          


 
JUN
09
Mut tut GUT - Für allein / getrennt Erziehende und ihre Kinder
 

09. - 11.06.2017


Mut tut gut


Wer im Leben viel Mut braucht, der braucht

auch viel Ermutigung.

Eltern, die allein oder getrennt erziehen, müssen

häufig besonders mutig sein, um ihre

manchmal komplizierte Lebens- und Erziehungssituation

zu managen.

Dieses Wochenende möchte dazu beitragen,

allein/getrennt-Erziehende in ihrer aktuellen

Lebenssituation zu ermutigen mit...


· pädagogischen Inputs aus dem Elternkurs

Kess-allein/getrennt-erziehen

· Gesprächen und Austausch mit anderen

allein/getrennt-Erziehenden

· Entspannungselementen

· Natur und Achtsamkeitsspaziergang

· kreativen Elementen

· gemeinsamen Runden mit Eltern und

Kindern

· Kinderbetreuung während bestimmter

Phasen


Infos zum Wochenende:

Leitung:

Mirta Maria Bach, Kess-erziehen-Kursleiterin,

Religionspädagogin, systemische Familientherapeutin

Christiane Stadtfeld, Kess-erziehen-Kursleiterin,

Gordon Familientrainerin

Erfahrenes Team von Kinderbetreuern vom

Familienferiendorf


Beginn: 17:00 Uhr, Abreise: 13:30 Uhr

Ort:

Familienferiendorf Hübingen / WW

Kursgebühr: € 80,00 pro Familie

Eine Ermäßigung ist auf Anfrage möglich (ermäßigter

Teilnahmebetrag 60,00 € pro Familie)


Mitzubringen sind:

Bequeme Kleidung und dicke Socken.

Für die Kinder: dem Wetter angemessene Kleidung

und Schuhe, Sonnenschutz und kleinen

Rucksack und Trinkflasche.

Eine Kinderbetreuung ist im Preis inbegriffen.

Regelungen zur Kinderbetreuung finden Sie auf

der Rückseite des Flyers.

Bitte online anmelden mit der Kursnummer

I074 auf der Internetseite www.fbs-limburg.de. 


Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung

mit weiteren Informationen.



 


PDF

Mut tut gut - Ein Wochenende für Alleinerziehende


MAI
12
Motorrad - Pilgern im Westerwald
 

12. - 14.05.2017


Pilgern muss nicht unbedingt Beten mit den Füßen sein – mit dem Motorrad durch die schönsten Kurven des Westerwalds und des Rhein- und Lahntals: Zu den schönsten Klöstern und Wallfahrtsstätten.


Vom 12. - 14.05.2017


  • Freitag, 12.05.: Ankommen


Anreise bis 17.30 Uhr

Abendessen um 18.00 Uhr, anschließend erstes Kennenlernen. Vorstellen der Tour, des Ablaufes, Organisatorisches (bei schönem Wetter am Lagerfeuer). Virtuelle Reise durch die Klöster der Welt, Verkostung der Produkte aus dem Klosterladen Claustrum.


  • Samstag: Die 4-Klöster Tour

Kloster Arnstein, Kloster Schönau, Abtei St. Hildegard, Abtei Marienstatt


Wir verlassen das Familienferiendorf um 08.30 Uhr und fahren auf kürzestem Wege zum nahe gelegenen Kloster Arnstein. Nach der Motorradsegnung durch Pater Bernhard, der Besichtigung der rund 900 Jahre alten Klosterkirche und des Klosters mit Klosterladen geht es weiter quer durch Westerwald und Taunus (mit Zwischenstop im Kloster Schönau/Strüth, Besichtigung der Wallfahrtskirche) zur Abtei St. Hildegard in Eibingen bei Rüdesheim am Rhein. Besichtigung der berühmten Klosterkirche, Besuch des umfangreichen Klosterladens und Rast. Danach folgt der herausforderndste aber auch schönste Teil des Tages: Entlang des Weltkulturerbes Mittelrheintal, vorbei an Burgen und Schlössern,  geht es zur Abtei St. Marienstatt. Gelegenheit zur Teilnahme an der Vesper in der Klosterkirche, umfangreiche, geführte  Besichtigung und Besuch des Klosterladens. Rückfahrt nach Hübingen, Grillabend und Lagerfeuer


  • Sonntag: Kloster – Dom Tour

Abtei Maria Laach – Limburg: Altstadt,  Dom und neuer Bischofssitz


Pünktlich um 08.30 Uhr verlassen wir das Feriendorf um rechtzeitig zur Heiligen Messe um 11.00 Uhr  in der Abtei Maria Laach anzukommen. Danach eingehende Besichtigung des Klosters und der weitläufigen Klosterbetriebe. Danach geht es nach Limburg: Besichtigung einer der am besten erhaltenen Altstädte Deutschlands sowie des wunderschönen Limburger Doms und des nicht minder berühmten neuen Bischofssitzes (Wenn möglich jeweils mit Führung). Von hier aus geht es in 20 Minuten zurück ins Feriendorf: Verabschiedung und Heimreise


Die Strecke des ersten Tages (3-Klöster Tour) haben wir bereits digitalisiert und stellen sie hier zur Ansicht und als gpx Datei zur Verfügung.

Veranstaltet vom Familienferiendorf Hübingen, Teilnahme auf eigene Gefahr mit eigenen Motorrädern. Geführt von Andreas Hase.


 
MAI
06
Die eigenen Pfeile bauen
 

Tagesveranstaltung im größten Tipi des Westerwalds


Alle Pfeile davon geflogen, zerbrochen oder Sie wollten schon immer mal eigenen Pfeile bauen ? Dann sind Sie hier richtig. 


Ob es ein Pfeil werden soll, so wie ihn Robin Hood benutzte, oder einen speziellen Flu-Flu Pfeil, unter fachkundiger Anleitung lernen Sie ihre eigenen Pfeile zu gestalten.

Bitte kontaktieren Sie vor dem Kurs den Kursleiter, um Art und Aussehen der Pfeile persönlich zu besprechen.


Kursleitung: Henry Kretschmann, Bogenbauer & Trainer                      

Kontakt: henry.kretschmann-ffdhuebingen@email.de

- Kurszeit 9.00 h - 12.00 h

- Seminarkosten p.P. 35,00€ (inkl. Tagungsgetränke; Kaffee, Tee, Wasser)

- zuzügl. Materialgeld je nach Art des Pfeiles

- mind. 5 TN/max. 8 TN

- Mindestalter 11 Jahre


Kursleitung: Henry Kretschmann; Erlebnispädagoge, NLP Trainer, Bogenbauer



 
MAI
05
KESS Erziehen - Update
 


05. - 07.05.2017


KESS Update - ein Wochenende mit der ganzen Familie


Sie haben in der Vergangenheit einen Kess-erziehen Elternkurs

besucht.


• Sie haben das Erlernte in Ihrer Familie angewendet.

• Sie haben en unterschiedliche Erfahrungen mit Kesserziehen

gemacht.

• Sie haben auch manches aus dem Kurs wieder vergessen.

• Sie möchten an die guten Erfahrungen und die Ermutigung

aus dem Kurs anknüpfen.

• Sie möchten Ihre/n Partner/in mit auf den kessen Weg nehmen.


Wir laden Sie ein, zu einem Kess-erziehen Update Wochenende,

in dem Ihre Erfahrungen in der Anwendung von Kess-erziehen

zur Sprache kommen werden. Die wichtigsten Inhalte werden

aufgefrischt und mit Ihrer Familiensituation verknüpft. Weiterführende

Anregungen als Beitrag zu gelingendem Familienleben

werden vermittelt.


Deshalb laden wir Sie mit Ihrer ganzen Familie zu diesem

Wochenende ein, an dem der Austausch und das Gemeinschaftserleben,

auch in der westerwälder Natur nicht zu kurz

kommen werden.

Für Kinderbetreuung während der Arbeitseinheiten der Eltern

ist gesorgt.


Ort: Familienferiendorf Hübingen/ WW

Leitung: Claudia Ufken, Anja Dürringer, zertifizierte,

langjährige Kess-Kursleiterinnen

Kosten: 170,- pro Familie, unabhängig von der Kinderanzahl

(incl. Teilnahmegebühr, Unterkunft und Verpflegung)


Anreise: in Eigenregie der Teilnehmer/innen

Beginn: Freitag, 18.00 Uhr mit dem Abendessen

Ende: Sonntag, 14.00 Uhr nach dem Mittagessen

Anmeldung:

Kath. Familienbildungsstätte Taunus

Frau Ellen Steyer

Tel.: 06192. 29 03 13 • E-Mail: kath.fbs.taunus@bistum-limburg.de

www.fbs-taunus.de


 


PDF

KESS Update Flyer


APR
09
Hübinger Osterfreizeit
 

09. - 17.04.2017


Unser spirituelles Angebot für Familien in der Osterzeit - Veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Oberhessen - Bistum Mainz


Von Palmsonntag bis Ostermontag treffen sich Familien jeden Alters, manchmal in drei Generationen, im Familienferiendorf Hübingen im Bistum Limburg. Sie gestalten zusammen mit einem katholischen Priester

in einem kreativen und spirituellen Miteinander die Kar- und Ostertage in altersspezifischen Gruppenangeboten sowie als ganze Familie.


Diese Zeit steht in jedem Jahr unter einem besonderen biblischen Thema, das sich in den Gruppen-angeboten, gezielten Exkursionen oder ausgesuchten Filmen wiederfindet. Durch gemeinsame Sportangebote und gemütliche Treffen wird das Kennenlernen und das Miteinander leicht gemacht. 

Kreativangebote wie das Dekorieren der Osterkerzen, Brotbacken für den Gottesdienst am Gründonnerstag, traditionelles Eierfärben und einiges mehr, gehören ebenso in diese Woche.


Nach der Feier der Auferstehung drückt sich die Osterfreude der Familien auch in der gemeinsamen Suche nach den Osternestern aus.


Geistliche Begleitung: P. Rivert, Vallendar

Referenten: Dr. Hanno Heil u.a.



 
APR
03
Mit allen Sinnen den Frühling genießen
 

03. - 07.04.2017


Frühling - blühende Natur; Wandern – Aktiv sein; Gesundheit fördern


Die innere Müdigkeit weicht wie von selbst bei ausgiebigen Spaziergängen in traumhafter Natur des Westerwaldes. 

Die Kraft für inneres Gleichgewicht spüren wir durch die Begegnung besonderer Bäume und die Frühblüher auf Wiese und Waldrand inspirieren uns mehr über unsere Gesundheit zu erfahren. Lust auf Wohlbefinden, Wellness und Kraft tanken sind im Frühjahr ein idealer Auftakt für das was kommt – gehen wir gemeinsam ein Stück unseren (Lebens-) Weg!


Das Seminar wird begleitet von Bettina Nordmann, Heilpraktikerin und Sozialpädagogin mit viel Erfahrung im Gesundheits- und Seminarbereich unterschiedlichster Schwerpunkte.


Geboten werden fünf Tage bei Vollpension mit 4 Übernachtungen im EZ oder DZ in Ferienhäusern auf einer wunderschönen 5 ha großen Wiesenlandschaft am Waldrand gelegen. 

Anreise ist Montagnachmittag ab 14.00 Uhr. Seminarbeginn gegen 15.00 Uhr mit frischem Smoothie und Seminarende am Freitag gegen 11.00 Uhr.

Inklusivpreis im DZ 320,00 € im EZ 358,00 € bei einer TN Zahl von mind. 8 Personen. 

 
MRZ
31
Mythische Bäume
 

31.03. - 02.04.2017


Mythische Bäume - Mystischer Westerwald


Eine meditative Wanderung in die Mystik der tiefen Wälder - auf den Spuren eines Baumlehrpfades begegnen wir Göttinnen, Elfen, Waldgeistern und lauschen deren Geschichten voller Zauber und Weisheit.

Die Mystik der mächtigen Baumriesen des Westerwaldes erfahren: Aufschluss über die großen Freunde des Menschen – nicht nur aus biologischer, sondern aus kulturhistorischer, religiöser und mystischer Sicht. Mit lehrreichen theoretischen Teilen und spirituellen, meditativen Einheiten bis hin zum meditativen Wandern in durch tiefe Wälder in in tiefem Schweigen.


Lesung und Vortrag "Mythische Bäume" am 01.04.2017 ab 10.00 Uhr, öffentliche Veranstaltung, Besuch auch ohne Teilnahme am Wochenende möglich!


Über Bäume gibt es viele Geschichten und Sagen, die bis hinein in keltische und germanische Traditionen wurzeln, zum Teil weit darüber hinaus. Die Bedeutung und spirituelle Wirkung von Bäumen („Tore zu einer anderen Welt“) war bis in das 18. Jahrhundert hinein gelebte Geschichte der Landbevölkerung. 


Du wirst mehr in den Wäldern finden

als in den Büchern.

Die Bäume und die Steine werden dich Dinge lehren,

die dir kein Mensch sagen wird.

Bernhard von Clairvaux,† 20. August 1153


Ein mystisches Wochenende angeleitet von Andreas Hase, Buchautor "Mythische Bäume" 

 
MRZ
21
2. Jahreskreisfest im Tipi
 

21.03.2017 - 2. Jahreskreisfest zum Frühlingsbeginn


Das zweite Jahreskreisfest im größten Tipi des Westerwaldes wird mit einem großen Kessel Suppe über dem offenen Feuer gefeiert. Begleitet von Gitarrenmusik, Lesungen, authentischen indianischen Ritualen und Räucherungen.


Das Programm wird noch detailliert bekannt gegeben.


Eine offene Veranstaltung, willkommen ist jeder der Lust hat - der Eintritt ist selbstverständlich frei und darin sind auch Suppe und alkoholfreie Getränke enthalten! 

Ab 19.30 Uhr treffen wir uns direkt am/im Tipi.

Die Jahreskreisfeste richten sich ausdrücklich genauso an Hausgäste wie Gäste aus der Region - jeder ist willkommen!


 
MRZ
17
Wie fange ich an - ein Methodenseminar
 

17. - 18.03.2017


Wie fange ich an? 


Ein Methodenseminar für Menschen, die Seminare anbieten, vor Gruppen referieren oder Interesse an neuen Impulsen haben.

In Gemeinschaft mit Gleichgesinnten wird ein buntes, inspirierendes Programm geboten mit Methoden aus der Erlebnispädagogik, dem situationsorientierten Arbeiten, kreativen Impulsen und jeder Menge Spaß und Witz.


Die Fortbildung stärkt Ihre Präsenz und Leitungskompetenz, schafft Übergänge und baut Brücken, welches die Inhalte Ihres eigenen Seminares stimmig und nachhaltig bei Ihren Teilnehmenden verankert.

Die Inhalte werden vermittelt vom pädagogischen Team des Familienferiendorfes, die sehr viel Erfahrung und Kompetenz in den Bereichen Seminararbeit, Familienbildung, Schulklassencamps und Ausbildungstrainings haben.


Zeiten:

Am Freitag den 17. März 2017 ab 16.00 Uhr Anreise, 17.30 Uhr Begrüßung, 18.00 Uhr Abendessen, 19.00 bis 21.00 Uhr 1. Einheit

Am Samstag den 18. März 2017 nach dem Frühstück von 9.30 -12.00 Uhr 2. Einheit, Mittagessen und Pause, 14.00 bis 16.30 Uhr 3. Einheit und Abschluss

Leistungspaket:

Übernachtung in EZ oder DZ bei Vollpension inkl. Seminarprogramm

Preis:

Pro Pers. im DZ 98,50 € im EZ 107,00 €


Weitere Informationen unter 06439 - 92 00 40 oder info@ffd-huebingen.de


 
MRZ
04
Ausstellung: Waldgrün - Stadtgrün
 

Ausstellung vom 04.03. - 11.04.2017


Noch im Mittelalterwar Deutschland weitgehend von Waldflächen bedeckt. Heute hat sich der Bestand auf rund 30% der Landesfläche reduziert, aber damit sind wir immer noch eines der waldreichsten Länder in Europa. Etwas über 11 Millionen Hektar Wald sind es, jedes Jahr kommen rund 10.000 Hektar hinzu. ϵ Millionen Hektar werden von privatwirtschaflichen, aber auch von kommunalen bzw. teilprivatsierten Forstbetrieben bewirtschaftet. Weitere 1,5 Millionen Hektar WaldŇäche gehören rund Ϯ30.000 landwirtschaflichen Betrieben. Deutschland war einst ein Land weitläufger Buchenwälder. Leider hat sich der Bestand dieser wunderschönen Waldart auf rund 15% reduziert. Mit 58% dominieren die Nadelholzarten, vor allem aufgrund ihres schnellen und geraden Wuchses ʹ das bringt in der Holzwirtschaft einen schnelleren Ertrag. Ein Nadelholzwald weist jedoch eine deutlich geringere biologische Vielfalt auf als ein Laubmischwald. Daher ist man vielfach bemüht, den so genannten Waldumbau voranzutreiben und neue Laubbäume zur Durchmischung in die Nadelwälder zu setzen....

 


PDF

Ausstellung: Waldgrün - Stadtgrün, Broschüre


FEB
24
Happy Hübi - Freizeit für Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz
 

24. - 26.02.2017


Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt

Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.

Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


 
FEB
24
Frühjahrsputz im Körper
 

24. - 26.02.2017


Frühjahrsputz im Körper – Unser Fitmacher auf allen Ebenen! 


Den Körper entschlacken, entspannen und auf eine Achtsamkeit und Wachheit des Frühlings vorbereiten, das gelingt bei Gesprächen über heilsame Kräuter, Tees, Homöopathie oder auch bei der Anleitung von Massagetechniken an der eigenen Hand oder dem Fuß. Ein Besuch in den nahegelegenen Kurort Bad Ems mit dem wunderschönen Thermalbad kann auch gern Teil des  Seminarprogramms sein, ebenso künstlerisches Werkeln in der hauseigenen Bildhauerei und Töpferei, am Stein oder mit Ton - wir lassen uns inspirieren und besprechen unsere individuellen Wünsche! 


Das Seminar wird begleitet von Bettina Nordmann, Heilpraktikerin und Sozialpädagogin mit viel Erfahrung im Gesundheits- und Seminarbereich unterschiedlichster Schwerpunkte.


Geboten werden drei Tage bei Vollpension mit 2 Übernachtungen im EZ oder DZ in Ferienhäusern auf einer wunderschönen 5 ha großen Wiesenlandschaft am Waldrand gelegen. 

Anreise ist Freitagnachmittag ab 14.00 Uhr. Seminarbeginn gegen 15.00 Uhr mit frischem Smoothie und Seminarende am Sonntag gegen 14.00 Uhr.

Inklusivpreis* im DZ 180,00 € im EZ 199,00 € bei einer TN Zahl von mind. 8 Personen. 


*Eintritt ins Thermalbad ist ein individuelles Angebot und nicht im Preis enthalten

 
JAN
03
Atempause
 

Ab 03.01. - Mitte Februar sind wir Schlittenfahren ;-)

 

Unsere Veranstaltungen und Seminare 2016

DEZ
30
Das Polythea - Hollefest 2016/17
 

30.12. - 01.01.2017


Unter dem Motto: Spinnen und Weben in Frau Holles „Blauem Ländchen“


Zum 6. Mal lädt PolyThea e. V. zum mittlerweile traditionellen Holle-Fest ein, diesmal sogar direkt über Silvester, genau in der Mitte der geheimnisvollen Rauhnächte. Unser Veranstaltungsort Hübingen liegt zudem im sogenannten „Blauen Ländchen“, wir feiern also mitten in Frau Holles eigenem Garten! Die blaue Farbe bezieht sich auf das Himmelblau der Flachsblume, die in dieser Landschaft besonders gut gedeihen konnte. Der Flachs gilt als Frau Holles ureigenes Geschenk an die Menschen. Mit seiner Verarbeitung waren die Tätigkeiten des Spinnens und Webens verbunden, die dieser Göttin besonders am Herzen lagen, wie unzählige Märchen uns wissen lassen.


Spinnen und Weben sind nicht nur handwerkliche Fertigkeiten, sondern wurden stets als schöpferische Tätigkeiten angesehen. Nicht umsonst sitzen – unserer heimischen Mythologie zufolge - die drei Nornen am Fuße der Weltesche, spinnen unsere Lebensfäden, weben täglich neu das Gewebe unserer Welt. Wollte die Holle einer Frau eine besondere Gabe vermachen, so schenkte sie ihr ein Spinnrad, mit dessen Hilfe sie reinstes Leinen, klarste Seide spinnen konnte. Spinnen und Weben, das sind die Tätigkeiten des Verbindens und Verknüpfens verschiedener Wirklichkeitsebenen. Gedanken, die diese Handarbeiten begleiten, beeinflussen die Welt auf schöpferische Weise. So konnten etwa Frauen, die ihre Männer im Kampf schützen wollten, einen so starken Segen in den Stoff weben, dass – wer ihn trug – dadurch unverwundbar wurde.


Fast alle großen Göttinnen sind zugleich große Spinnerinnen und Weberinnen.

Indem wir es ihnen während des Holles-Festes gleichtun, treten wir sozusagen ein in ein göttliches Handwerk. Gleichzeitig wollen wir die Atmosphäre der alten Spinnstuben auf neue Art wiederaufleben lassen. Hier wurde vorzeiten nicht nur handwerklich gesponnen, sondern auch das alte Göttinnen-Wissen weitergegeben und entwickelt. Man bedenke, dass auch die Leineweber hierzulande einst im Dienste der Göttin standen. Mitnehmen in diese schöpferische Welt im Geiste der Holle wollen uns ganz verschiedene

Referent/innen:

Lydia Burghart, Keltische Harfe

wird unsere „Spinnereien“ mit ihren verzaubernden Klängen begleiten und beschwingen.

Gaby Fischer, Buchautorin und Flachsforscherin

sagt von sich, dass sie aus einem Leinsamen ein Hemd machen kann, und will uns praktisch wie erzählend mit der Tradition der Flachsverarbeitung bekannt machen.

Kathrin Mäder, die junge Begründerin der Spinnwerkstatt „Back to the Wheel“

wird mit uns Wolle spinnen und uns anleiten, unseren eigenen Talisman herzustellen, den wir beim abendlichen Jul-Eber-Ritual aufladen können.

Vera Zingsem, Buchautorin, Mythenforscherin und Tanzpädagogin

steuert Web- und Flecht-Tänze aus verschiedenen Kulturen bei und weiß, wie immer, viele mythische Geschichten übers Spinnen und Weben zu erzählen. Auch das Medizinrad, durch das sie uns rituell hindurchführen wird, ist schließlich nur eine andere Form von Spinnrad.

Andreas Hase, der Hüter des Ortes,  nimmt uns mit in den nächtlichen Wald, wo wir – der Tradition folgend – der Holle den Tisch decken.

Sieglinde Müssig-Jarnicki, Keramikerin und Sängerin

wird wieder heilsame Lieder zur Erneuerung mit uns singen.

 

Rituale und Orakel:

Zum festen Bestandteil des Hollefestes wird selbstverständlich wieder das Jul-Eber-Ritual gehören, das uns am Silvesterabend direkt ins Neue Jahr überleitet.

Der Silvesterabend bietet sich geradezu ideal zum Orakeln an. Wir werden also Runen ziehen, Tarotkarten deuten, Rabenkarten auslegen oder andere Formen des „Wahrsagens“ ausprobieren. Dazu sind auch Eure eigenen schöpferischen Beiträge gefragt! Bringt also alles mit, was Ihr selbst anbieten und mit anderen teilen wollt, damit der Abend vielfältig wird und wir am Neujahrstag mit neuen Perspektiven und Ideen erwachen.

Diese neuen Impulse nehmen wir dann zu Neujahr mit auf eine Reise durchs Medizinrad oder wahlweise auf eine Baum- und (Runen-)Meditation.

Ausführlichere Informationen zu den Referent/inn/en und Angeboten schicken wir gerne auf Anfrage oder bei der verbindlichen Anmeldung zu.

   

Teilnehmer/innenbeiträge:

155,-- EUR Tagungsgebühr

Jugendliche unter 18 Jahren zahlen bei allen Gebühren jeweils die Hälfte.

Die Anmeldung für Unterkunft und Verpflegung erfolgt direkt beim Familienferiendorf und kostet extra, s. u.

Anmeldung und Auskünfte:

Telefonisch oder per Mail an Mechthild Schmitt

Tel.: 07071/9208377  und Überweisung des Teilnahmebeitrags auf das Konto PolyThea e.V. Kreissparkasse Tübingen, BIC SOLADES1TUB, IBAN DE35641500200001912159

Bei Abmeldungen nach dem 15.12.2015 wird die Tagungsgebühr nicht mehr zurückgezahlt.


Unterkunft und Verpflegung:

Familienferiendorf Hübingen im Westerwald,

Am Buchenberg 1, 56412 Hübingen

Kosten: 2 Nächte mit Vollpension und Unterkunft in EZ/DZ in kleinen Bungalows mit Dusche, WCs und Wohnküche (inkl. Kühlschrank und Wasserkocher)

105,90 EUR/Person + 25,00 EUR/Person für Silvesterbuffet und Neujahrsbrunch

Die Anmeldung (und Bezahlung) erfolgt per Mail oder telefonisch direkt beim Haus:

Tel: 06439/920040

Anreise: Mit dem PKW über die A 3, Abfahrt Montabaur oder Nentershausen

Mit der BAHN: ICE-Bf Montabaur oder Bf Nassau/Lahn. Von dort aus besteht die Möglichkeit, mit einem Shuttle abgeholt zu werden (bitte rechtzeitig im FFD anmelden!)

Die Teilnehmer/innenzahl ist auf 25 begrenzt.

Kurzfristige Änderungen des Programms möglich


www.polythea.com


 


PDF

Flyer_Hollefest 2016/17


NOV
18
Happy Hübi Pflegekinderfreizeit
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt


Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.


Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


Die Termine für die kommenden Pflegekinderfreizeiten 2016 "Happy Hübingen" sind:

19. - 21.02.2016

17. - 19.06. 

16. - 18.09.

18. - 20.11.


Die große Sommerfreizeit HAPPY HÜBI XXL findet statt vom:

25. - 29.07.2016


 
NOV
09
Kriya Yoga Retreat
 

Vom 09. - 13.11.2016

 

Mit Rajarshi Peter van Breukelen, Yogacharya Claudia Cremers, Yogacharya Petra Helwig und weiteren Lehrern.


Eine seltene Gelegenheit den Königsweg des Yoga kennenzulernen - Kriya Yoga. Zum Retreat sind noch Plätze frei. 


Kriya Yoga ist eine uralte Methode zur Selbstverwirklichung, die dem Menschen allumfassende Entwicklung schenkt. Seine Lehre ist gleichsam die Essenz aller Religionen und bildet die Synthese von Wissenschaft und Spiritualität. Als einer der sichersten und schnellsten Wege zur Verwirklichung, ist Kriya Yoga frei von Dogmen und starren Regeln und heißt alle Menschen willkommen, die ernsthaft nach Selbstverwirklichung streben. Jeder kann diese Technik -ungeachtet von Alter, Herkunft oder Glaubensbekenntnis - unter direkter Anleitung des Meisters oder der von ihm autorisierten Lehrer erlernen. Regelmäßiges Üben von Kriya Yoga ermöglicht die Herrschaft über den Atem, wodurch Verstand, Gedanken und Ego unter Kontrolle gebracht werden. (siehe auch: http://www.kriyayoga-europe.org/)


Die Anmeldung und weitere Informationen bitte über den Veranstalter:

Elke & Wolfgang Lang (Portugal)

eMail: e.lang@sapo.pt

Tel.: +41 791731641 | oder +41 815667020


 
OKT
16
KESS Erziehen Intensivwochenende
 

Kess erziehen - Intensivwochenende

Weniger Stress - Mehr Freude

Bild: www.kess-erziehen.de

Dieses Intensivwochenende vom 14. - 16. Oktober 2016 richtet sich an Eltern, die den Elternkurs "Kess erziehen" komprimiert und intensiv an einem Wochenende erleben möchten. Anreise ist am Freitag bis 17:00 Uhr. Nach dem gemeinsamen Abendessen beginnt das Kess-Wochenende mit der ersten Einheit von "Kess erziehen" und einem ersten Erfahrungsaustausch. Am Samstagvormittag lernen die Eltern, wie sie in schwierigen Situationen gelassener und angemessen reagieren können und wie sie ihre Kinder ermutigen. Nach einer längeren Mittagspause geht es am Nachmittag mit dem Schwerpunkt "Grenzen setzen mit natürlichen und logischen Folgen" und "Familienregeln" weiter. Der Abend wird zusammen mit den Kindern mit einer gemeinsamen Unternehmung abgeschlossen.

Nach dem gemütlichen Sonntagsfrühstück steht die letzte Kess-Einheit an, bei der die Eltern den Umgang mit Konflikten und den Familienrat kennen lernen werden. Das Wochenende klingt danach mit dem Mittagessen aus.

Anmeldung und weitere Informationen bei der Katholischen Familienbildungsstätte Limburg.

(Quelle: Familienbildungsstätte im Taunus)


 
OKT
07
Väter-Kinder Wochenende
 

Väter-Kinder-Wochenende

Kinder haben Väter
- die nicht immer Zeit haben
- die auch arbeiten müssen
- die Stress haben
- die unterwegs sind …

Wir wollen den Vätern - und ihren Kindern - Zeit füreinander schenken - ein ganzes Wochenende!
Zeit haben 
- zum Spielen
- zum Basteln
- zum Reden
- zum Singen
- zum Beten
- … (und die Mütter haben auch mal Zeit für sich!)

Die kath. Pfarrei St. Ursula Oberursel-Steinbach startet wieder zu einem Väter-Kinder-Wochenende vom 07.10. – 09.10.2016 in das Familienferiendorf Hübingen (Westerwald).
Mitfahren können alle Väter mit ihren Kindern, die sich rechtzeitig anmelden, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen frei ist.
Informationsabend: (Termin wird noch bekannt gegeben) um 20.00 Uhr im katholischen Gemeindezentrum St. Bonifatius, Untergasse 27 in Steinbach
(Eine eigene Einladung erfolgt nach der Anmeldung.)
Anmeldeschluss ist der 09. September 2016.


Sie können sich auch schon den Termin für 2017 vormerken:
29.09.2017 bis 01.10.2017

September 2013


 
SEP
23
Pilgern auf zwei Rädern - Motorradtour
 

Zum letzten Mal in dieser Saison!


Pilgern muss nicht unbedingt Beten mit den Füßen sein – mit dem Motorrad durch die schönsten Kurven des Westerwalds und des Rhein- und Lahntals: Zu den schönsten Klöstern und Wallfahrtsstätten.


Vom 23. - 25.09.2016


  • Freitag, 23.09.: Ankommen


Anreise bis 17.30 Uhr

Abendessen um 18.00 Uhr, anschließend erstes Kennenlernen. Vorstellen der Tour, des Ablaufes, Organisatorisches (bei schönem Wetter am Lagerfeuer). Virtuelle Reise durch die Klöster der Welt, Verkostung der Produkte aus dem Klosterladen Claustrum.


  • Samstag: Die 4-Klöster Tour


Kloster Arnstein, Kloster Schönau, Abtei St. Hildegard, Abtei Marienstatt

Wir verlassen das Familienferiendorf um 08.30 Uhr und fahren auf kürzestem Wege zum nahe gelegenen Kloster Arnstein. Nach der Motorradsegnung durch Pater Bernhard, der Besichtigung der rund 900 Jahre alten Klosterkirche und des Klosters mit Klosterladen geht es weiter quer durch Westerwald und Taunus (mit Zwischenstop im Kloster Schönau/Strüth, Besichtigung der Wallfahrtskirche) zur Abtei St. Hildegard in Eibingen bei Rüdesheim am Rhein. Besichtigung der berühmten Klosterkirche, Besuch des umfangreichen Klosterladens und Rast. Danach folgt der herausforderndste aber auch schönste Teil des Tages: Entlang des Weltkulturerbes Mittelrheintal, vorbei an Burgen und Schlössern,  geht es zur Abtei St. Marienstatt. Gelegenheit zur Teilnahme an der Vesper in der Klosterkirche, umfangreiche, geführte  Besichtigung und Besuch des Klosterladens. Rückfahrt nach Hübingen, Grillabend und Lagerfeuer


  • Sonntag: Kloster – Dom Tour


Abtei Maria Laach – Limburg: Altstadt,  Dom und neuer Bischofssitz

Pünktlich um 08.30 Uhr verlassen wir das Feriendorf um rechtzeitig zur Heiligen Messe um 11.00 Uhr  in der Abtei Maria Laach anzukommen. Danach eingehende Besichtigung des Klosters und der weitläufigen Klosterbetriebe. Danach geht es nach Limburg: Besichtigung einer der am besten erhaltenen Altstädte Deutschlands sowie des wunderschönen Limburger Doms und des nicht minder berühmten neuen Bischofssitzes (Wenn möglich jeweils mit Führung). Von hier aus geht es in 20 Minuten zurück ins Feriendorf: Verabschiedung und Heimreise

Die Strecke des ersten Tages (3-Klöster Tour) haben wir bereits digitalisiert und stellen sie hier zur Ansicht und als gpx Datei zur Verfügung.


Veranstaltet vom Familienferiendorf Hübingen, Teilnahme auf eigene Gefahr mit eigenen Motorrädern. Geführt von Andreas Hase.


 
SEP
21
1. Jahreskreisfest im Tipi!
 

21.09.2016 - 1. Jahreskreisfest zum Herbstanfang


Das erste Jahreskreisfest im größten Tipi des Westerwaldes wird mit einem großen Kessel Suppe über dem offenen Feuer gefeiert. Begleitet von Gitarrenmusik, Lesungen, authentischen indianischen Ritualen und Räucherungen.

Die alte Tradition des Storytelling soll wieder belebt werden, es kann jeder seine Lieblingsgeschichte oder Gedichte mitbringen und vorlesen.


Eine offene Veranstaltung, willkommen ist jeder der Lust hat - der Eintritt ist selbstverständlich frei und darin sind auch Suppe und alkoholfreie Getränke enthalten! 

Ab 19.30 Uhr treffen wir uns direkt am/im Tipi.


Die Jahreskreisfeste richten sich ausdrücklich genauso an Hausgäste wie Gäste aus der Region - jeder ist willkommen!

 
SEP
16
Happy Hübi Pflegekinderfreizeit
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt


Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.

Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


Die Termine für die kommenden Pflegekinderfreizeiten 2016 "Happy Hübingen" sind:

19. - 21.02.2016

17. - 19.06. 

16. - 18.09.

18. - 20.11.


Die große Sommerfreizeit HAPPY HÜBI XXL findet statt vom:

25. - 29.07.2016


 
AUG
22
Sommercamp für coole Kids aus der Region mit Tagesbetreuung
 

In vielen Familien sind die langen Ferienzeiten der Kinder nur schwer mit den Arbeitszeiten der Eltern vereinbar. In Zusammenarbeit mit dem Lokalen Bündnis für Familien im Westerwaldkreis haben wir uns das Ziel gesetzt, für Eltern und Unternehmen Möglichkeiten zu schaffen, Beruf und Familie zu vereinbaren. Für alle Kinder ab Grundschulalter bieten wir deshalb vom 22. - 26.08.2016 eine erlebnisreiche Ferienbetreuung an (ohne Übernachtung) - leckere Verpflegung inklusive!

 
AUG
05
Tao-Yoga & Qi Gong
 

Ein Wochenende für Körper, Geist und Seele


An diesem Wochenende lernen Sie die Basis-Techniken des „Universal Healing Tao“ kennen. Dies ist ein praktisches, ganzheitliches System der Selbstheilung und spirituellen Entwicklung, entwickelt aus alten chinesisch-taoistischen Lehren.

Es beinhaltet leichte, für jeden erlernbare Körperübungen aus Yoga & QiGong, dazu Meditationen, Entspannungseinheiten und „Chi-Massage“ (Selbstmassage)

Ein Wochenende für Körper, Geist und Seele!


Weitere Infos & Anmeldung bei der Seminarleiterin

Margitta Krah

Associate Instructor des Universal Healing Tao

Yogalehrerin BYV

02684 957962

margitta.krah@gmx.de


Seminarzeit: Anreise Freitag zum Abendessen 18.00 Uhr| Kurszeit 19.00 bis 21.00 Uhr| Sa.: 10.00 -12.30 Uhr, Mittagessen; 14.00 bis 18.00 Uhr; inkl. Kaffeepause| So.: 10.00 -12.00 Uhr, Mittagessen, Abschluss

05. - 07.08.2016

Teilnehmerzahl: Der Kurs findet ab 6 TN statt, Anmeldefrist: bis 15.07.2016 Familienrabatt möglich. Sprechen Sie uns an!                             


 
JUL
25
Die große DRK Jugendfreizeit
 


NATUR GENIESSEN UND VIELE TOLLE ERLEBNISSE IM FAMILIENFERIENDORF

Für Spiele, Bastelaktionen oder einfach nur zum Zusammensitzen treffen wir uns in einem der Aufenthaltsräume im Zentralgebäude. Hier befinden sich auch die hauseigene Bildhauerei und die Töpferei. Zu den Mahlzeiten freuen wir uns über den tollen Ausblick aus dem Panorama-Speisesaal, wo uns ein leckeres Essen erwartet. Aber was wäre eine Ferienfreizeit ohne die vielen Programmangebote und Aktionen?

Davon gibt es gerade hier in Hübingen eine Menge zur Auswahl: Kreatives Arbeiten mit Specksteinen, Töpfern, Malangebote, Walderlebnistouren wie beispielsweise der mystische Waldlehrpfad, Lagerfeuerstelle, ein Lehmofen, in dem wir Pizza oder Flammkuchen backen können, erlebnispädagogische Angebote im eigenen Teamparcours, Entspannung, Tanzen und vieles mehr. Und wenn du dich lieber mal auspowern möchtest, kannst du das leicht auf einem der Spielplätze, in der Sporthalle, auf dem Fußballplatz oder dem Volleyballfeld und natürlich bei unseren zahlreichen Gruppenaktionen.

Auch außerhalb des Geländes warten eine Menge spannender Angebote und Ausflugsmöglichkeiten auf uns. So können wir z.B. beim Geocashing auf Schatzsuche gehen, die Sommerrodelbahn im Wildschutzpark Gackenbach erleben, den Zoo in Neuwied oder den Schmetterlingspark in Bendorf Sayn besuchen und ganz sicher werden wir uns auch mal in einem Schwimmbad oder im Badesee Herthasee ins erfrischende Nass stürzen. Eine Menge an spannenden Angeboten in perfekter Natur, die unsere Zeit im Westerwald wie im Fluge vergehen lässt!


Reservierungen und weitere Informationen gibt es hier: Die große JRK Jugendfreizeit



 
JUL
18
Sommerferien mit Sinn
 

18.07. - 26.08.2016 Sommerferien im Familienferiendorf - und der Sommer macht Sinn!


Auch im Jahr 2016 haben wir wieder ein aufregendes Sommerferienprogramm - mit Höhepunkten, bei denen jeder etwas für sich findet und trotzdem die Gemeinsamkeit der Familie erlebt. Für Kurzentschlossene haben wir ein Sonnen-Angebot: Sie bleiben mit der Familie eine komplette Woche und bezahlen nur fünf Tage.


Die gute und gesunde Küche verwöhnt den Gaumen, die tolle Atmosphäre sorgt für beste Stimmung während der wertvollsten Zeit des Jahres. Erholung im Einklang mit der Natur - für Körper, Seele und Geist. 



 
JUL
03
Einweihung des größten Tipis des Westerwalds!
 

Mit großem Aufwand entsteht derzeit auf unserem weitläufigen Gelände das wohl größte
Tipi des Westerwaldes!

Zum Bau des Tipis brauchen wir 30(!) Fichtenstangen mit jeweils 12m Höhe.
Der Durchmesser wird knapp 12m betragen, eine Feuerstelle in der Mitte für
Tee und Suppenkessel macht das beheizbare Zelt auch in der kühlen
Jahreszeit nutzbar. Mit Platz für fast 70 Personen ist es ideal als
Tagungs- und Eventraum zu nutzen. Es hat einen festen Holzboden und eignet
sich perfekt für Tanzworkshops, Events, Meetings und Seminare und
natürlich: Unvergessliche Klassenfahrten!

Ein Grillplatz davor, unser neuer Niedrigkletterseilparcours und viele
kleine Extras machen das Tipi im Familienferiendorf Hübingen zum absoluten
Höhepunkt - auch als Übernachtungsalternative für bis zu 20 Personen.

Gerne laden wir zum ersten großen Hübinger Powow ein! Wir werden einen
echten Mammut Baum pflanzen, mit ursprünglichen indianischen Ritualen das
Lagerfeuer entzünden, in einem lockeren Beisammensein das Leben genießen -
und den richtigen Wolf füttern.

Wann? Am 03.07.2016 ab 14.00 – voraussichtlich 16.00 Uhr.

Vorherige Reservierung ist zwar praktisch, aber deswegen graben wir das
Kriegsbeil nicht aus!

 
JUL
01
Mystischer Westerwald
 

01. - 03.07.2016


Mystischer Westerwald


Eine meditative Wanderung in die Mystik der tiefen Wälder - auf den Spuren eines Baumlehrpfades begegnen wir Göttinnen, Elfen, Waldgeistern und lauschen deren Geschichten voller Zauber und Weisheit.

Die Mystik der mächtigen Baumriesen des Westerwaldes erfahren: Aufschluss über die großen Freunde des Menschen – nicht nur aus biologischer, sondern aus kulturhistorischer, religiöser und mystischer Sicht. Mit lehrreichen theoretischen Teilen und spirituellen, meditativen Einheiten bis hin zum meditativen Wandern in durch tiefe Wälder in in tiefem Schweigen.


Über Bäume gibt es viele Geschichten und Sagen, die bis hinein in keltische und germanische Traditionen wurzeln, zum Teil weit darüber hinaus. Die Bedeutung und spirituelle Wirkung von Bäumen („Tore zu einer anderen Welt“) war bis in das 18. Jahrhundert hinein gelebte Geschichte der Landbevölkerung. 


Du wirst mehr in den Wäldern finden

als in den Büchern.

Die Bäume und die Steine werden dich Dinge lehren,

die dir kein Mensch sagen wird.

Bernhard von Clairvaux,† 20. August 1153


Ein mystisches Wochenende angeleitet von Andreas Hase

 
JUN
17
Griechischer Tanz mit Petros Selkos und Vera Zingsem
 

Tänze aus GRIECHENLAND mit PETROS SELKOS

17. - 19.06.2016


Petros Selkos kommt aus Promachi/Arideias in Makedonien, hoch im Norden von Griechenland. Er ist langjähriger Leiter der Vorführgruppe „Almopes“, die regelmäßig Auftritte im In- und Ausland hat. Petros unterrichtet seit rund 25 Jahren in Deutschland und anderen europäischen Ländern. In seiner Heimat gilt er als der unbestrittene Spezialist für makedonische Tänze, die er mit großem Können, viel Humor und Temperament zu vermitteln weiß. Genauso gekonnt wie mitreißend unterrichtet er auch Tänze aus den anderen Regionen Griechenlands, insbesondere aus Thrakien, Ostroumelia, Epirus, Kreta und dem Schwarzmeergebiet (Pontos). Sein Unterricht ist locker und stets methodisch gut aufgebaut, so dass auch Leute mit wenig Tanzerfahrung gut folgen können.


Die Musikauswahl ist vielfältig, abwechslungsreich und authentisch. Die Musik zum erlernten Tanzprogramm ist direkt beim Seminar erhältlich.


Auskunft und Anmeldung:

Vera Zingsem, Viktor-Renner-Str. 58, 72074 Tübingen,

mail: verazingsem@gmx.de, Tel:07071/83981



 
JUN
17
Pilgern mit dem Motorrad
 

Pilgern muss nicht unbedingt Beten mit den Füßen sein – mit dem Motorrad durch die schönsten Kurven des Westerwalds und des Rhein- und Lahntals: Zu den schönsten Klöstern und Wallfahrtsstätten.


Vom 17. - 19.06.2016


  • Freitag, 17.06.: Ankommen

Anreise bis 17.30 Uhr

Abendessen um 18.00 Uhr, anschließend erstes Kennenlernen. Vorstellen der Tour, des Ablaufes, Organisatorisches (bei schönem Wetter am Lagerfeuer). Virtuelle Reise durch die Klöster der Welt, Verkostung der Produkte aus dem Klosterladen Claustrum.


  • Samstag: Die 3-Klöster Tour

Kloster Arnstein, Abtei St. Hildegard, Abtei Marienstatt

Wir verlassen das Familienferiendorf um 08.30 Uhr und fahren auf kürzestem Wege zum nahe gelegenen Kloster Arnstein. Nach der Motorradsegnung durch Pater Bernhard, der Besichtigung der rund 900 Jahre alten Klosterkirche und des Klosters mit Klosterladen geht es weiter quer durch Westerwald und Taunus zur Abtei St. Hildegard in Eibingen bei Rüdesheim am Rhein. Besichtigung der berühmten Klosterkirche, Besuch des umfangreichen Klosterladens und Rast. Danach folgt der herausforderndste aber auch schönste Teil des Tages: Entlang des Weltkulturerbes Mittelrheintal, vorbei an Burgen und Schlössern,  geht es zur Abtei St. Marienstatt. Gelegenheit zur Teilnahme an der Vesper in der Klosterkirche, umfangreiche, geführte  Besichtigung und Besuch des Klosterladens. Rückfahrt nach Hübingen, Grillabend und Lagerfeuer


  • Sonntag: Kloster – Dom Tour

Abtei Maria Laach – Limburg: Altstadt,  Dom und neuer Bischofssitz

Pünktlich um 08.30 Uhr verlassen wir das Feriendorf um rechtzeitig zur Heiligen Messe um 11.00 Uhr  in der Abtei Maria Laach anzukommen. Danach eingehende Besichtigung des Klosters und der weitläufigen Klosterbetriebe. Danach geht es nach Limburg: Besichtigung einer der am besten erhaltenen Altstädte Deutschlands sowie des wunderschönen Limburger Doms und des nicht minder berühmten neuen Bischofssitzes (Wenn möglich jeweils mit Führung). Von hier aus geht es in 20 Minuten zurück ins Feriendorf: Verabschiedung und Heimreise


Die Strecke des ersten Tages (3-Klöster Tour) haben wir bereits digitalisiert und stellen sie hier zur Ansicht und als gpx Datei zur Verfügung.


Veranstaltet vom Familienferiendorf Hübingen, Teilnahme auf eigene Gefahr mit eigenen Motorrädern. Geführt von Andreas Hase.


 
JUN
17
Happy Hübi Pflegekinderfreizeit
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt

Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.

Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.

Die Termine für die kommenden Pflegekinderfreizeiten 2016 "Happy Hübingen" sind:

19. - 21.02.2016

17. - 19.06. 

16. - 18.09.

18. - 20.11.

Die große Sommerfreizeit HAPPY HÜBI XXL findet statt vom:

25. - 29.07.2016


 
JUN
11
Moritz Stoepel - Fremd ist ein Fremder nur in der Fremde! Literaturtheater mit Musik
 

Kunst in der Kapelle: Moritz Stoepel mit "Fremd ist ein fremder nur in der Fremde!"


Beginn: 20.00 Uhr

Einlass: ab 19.00 Uhr

Eintritt: € 10,--


Berühmte Dichterinnen und Dichter haben sich dem Thema „Fremd-Daheim“ unter den verschiedensten Blickwinkeln angenommen: Wir begegnen Francois Villon, ein ewig Flüchtender, heimatlos – Friedrich Hölderlin, der fremd im eigenen Land die Erfüllung in einer anderen Idealheimat findet – Heinrich Heine, ein Zerrissener zwischen zwei Nationalitäten – Hermann Hesses Steppenwolf, der im Grunde seines Herzens jederzeit wusste, dass er eigentlich gar kein Mensch sondern ein Wolf aus der Steppe sei, ein verirrtes Tier, das seine Heimat, Luft und Nahrung nicht mehr findet – Else Lasker-Schüler auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit im Nahen und im Fremden – Rosa Luxemburg, die selbst in Gefangenschaft noch eine kleine Insel von Heimat entdeckt – Karl Valentin, ein absurd-philosophischer Grübler und Querdenker, dem alles, was er tagtäglich sah und erlebte, irgendwie fremd blieb - Mascha Kaléko, die sich nach vielen Irrfahrten zur Heimat die Liebe erkoren hat – und viele andere mehr.

Sie alle erzählen von ihren geheimen Wünschen, Sehnsüchten, Freuden, Leiden und Träumen auf der Suche nach dem „Zuhausesein“ im Fremden, beschreiben das bittere Erkennen des Fremden im Vertrauten und philosophieren über die Abgründe, Hoffnungen und Glücksmomente auf der Reise durch die innere Heimat.

Der Schauspieler Moritz Stoepel nimmt uns mit auf eine heiter-melancholische, tiefsinnige, absurde Literaturtheaterreise durch das Nahe und Fremde um uns, zwischen uns und in uns - umrahmt von Klängen und Liedern.


 
JUN
03
Hilfe für Kinder krebskranker Eltern
 

03. - 06.06.2016


Auszug aus der Homepage des Vereines "Hilfe für Kinder krebskranker Eltern e.V.", der dieses Seminar in unserem Hause veranstaltet:


***

Vom 03. - 06.2016 findet unser nächstes Wochenendseminar im Westerwald statt für Familien, in denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist (Gestaltung: Frau Sabine Brütting, die für den Verein als Psychotherapeutin tätig ist und Pfarrer Dieter Roos).

Tagungsstätte ist wieder das Familienferiendorf in Hübingen im Westerwald.


Etwa eine Autostunde von Frankfurt entfernt, können Sie dort die Natur genießen und etwas Abstand vom Alltag finden.

Das Seminar beginnt am Freitag  mit einem gemeinsamen Abendessen, danach ist Zeit für gegenseitiges Kennenlernen. 

Das Wochenende soll Ihnen Raum für Begegnung und Austausch mit anderen Familien bieten, die Ähnliches erlebt haben. 

Am Samstag finden für Erwachsene und Kinder getrennte Angebote statt. Die Erwachsenen begeben sich gemeinsam auf Spurensuche: Wie hat die Erkrankung Ihr Familienleben verändert? Was hat Sie während der Erkrankung getragen und gestärkt? Wie haben Ihre Kinder die Erkrankung eines Elternteils erlebt?

Da wir von fast allen Kindern, die an unserem ersten Seminar teilgenommen haben, gehört haben, dass der Austausch in der Gruppe über die Erkrankung eines Elternteils für sie das Wichtigste am Wochenende war, werden wir auch diesmal den Kindern am Samstag für den Austausch viel Raum geben. Außerdem bekommen sie in der Werkstatt des Familienferiendorfes Gelegenheit, sich kreativ zu betätigen. Und Zeit zum gemeinsamen Spielen gibt es natürlich auch.

Den Sonntagvormittag gestalten wir mit Eltern und Kindern wieder gemeinsam und mit dem Mittagessen endet dann unser Wochenend-Seminar.

Sabine Brütting, die für unseren Verein als Psychotherapeutin tätig ist, und Pfarrer Dieter Roos, langjähriger Klinikseelsorger und Leiter der TelefonSeelsorge und NotfallSeelsorge in Frankfurt, werden das Seminar wieder gemeinsam gestalten und Sie während des Wochenendes begleiten. Falls Sie Fragen haben, was Sie an dem Wochenende genau erwartet, so können Sie gerne Frau Brütting direkt anrufen (069/57705720 ).

Da uns als Verein die Kinder besonders am Herzen liegen, bieten wir das Seminar (inkl. Übernachtung und Verpflegung) für die Kinder kostenlos an. Pro Erwachsenen bitten wir um einen Unkostenbeitrag in Höhe von 80 EUR. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, diesen Unkostenbeitrag zu leisten, so sprechen Sie uns bitte an; niemand soll aus finanziellen Gründen an dem Seminar nicht teilnehmen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie als Familie an unserem Wochenend-Seminar teilnehmen.

***

Anmeldungen bitte über die im Text angegebenen Kontaktmöglichkeiten.




 
MAI
26
Wochenende für allein erziehende Frauen mit ihren Kindern -Entspannung, Massage, Naturheilkunde
 

26. - 29.05.2016


Entspannung, Massage, Naturheilkunde - ein Wochenende für alleinerziehende Frauen und ihre Kinder 


In dem hektischen Alltag mit Kindern entspannt zu bleiben und auch in turbulenten Situationen mit Kindern, Haushalt und Berufsalltag cool zu bleiben, ist wünschenswert! 
Gelassenes Verhalten setzt positive Signale und gehört zu einer erfolgreichen Kindererziehung, einem positiven Lifestyle und einem gekonnten Teamplayer im Berufsleben. Doch, wenn alles so einfach wäre.... 

Alltagsgeschichten und -belastungen werden an dem Wochenende genauso besprochen und bearbeitet, wie eine gute Basis für einen gesunden Lebensstil und Kraft für den Alltag. 
In Ruhe- für Jede so wie es ihr angenehm ist! 

Inhalte werden sein: Gruppengespräche, Körperübungen, Handmassage, Gesichtsmasken, Massagen für die ganze Familie, Übungen, kreatives Arbeiten mit Naturmaterialien, Schreibwerkstatt, etc. 
Selbstverständlich mit jeder Menge Spaß!


Eine Veranstaltung der Katholischen Familienbildungsstätte Taunus:


Katholische Familienbildungsstätte Taunus
Vincenzstraße 29
65719 Hofheim am Taunus
Mail: kath.fbs.taunus@bistum-limburg.de
Tel: 06192/2903-14
www.fbs-taunus.de




 
MAI
15
Die eigenen Pfeile bauen!
 

Tagesveranstaltung


alle Pfeile davongeflogen, zerbrochen, oder Sie wollten schon immer mal eigene Pfeile bauen? Lernen Sie ihre eigenen Pfeile zu gestalten. Kursleitung: Henry Kretschmann; Bogenbauer, Trainer



 
APR
15
Gesundheit im Alltag
 

15. - 17.04.


Alte Gesundheitsrezepte neu entdecken, Lebensmittel als Medizin in unserem Alltag einsetzen, bewusst entspannen und Begeisterung für unser Wohlbefinden als große positive Energie erleben. 

Leitung: Bettina Nordmann, Heilpraktikerin, Diez


Die Teilnahme als Tagesgast ist möglich!


 
APR
15
Familienwochenende des Pastoralen Raumes Mengerskirchen
 

15. - 17.04.2016


Miteinander Gott entdecken - trotz Stress und Sorgen!


In Gesellschaft mit anderen Familien spielerisch, praktisch, kreativ und spirituell auf Entdeckungsreise gehen!


Ein Wochenende in schönster Natur und Atmosphäre, für alle, die Gott in Gemeinschaft suchen und finden.


Es freuen sich auf Sie:


Markus Neust, Pastoralreferent

....und das ganze Team des Familienferiendorfes!


 
MRZ
29
Stimmbildungsseminar
 

29.03. - 01.04.2016


Gemeinsam in angenehmer Atmosphäre Chor- und Ensembleliteratur von er Gregorianik bis zur Moderne aus den Bereichen Klassik, Jazz und Pop erarbeiten.

 

Zielgruppe: Chor- und Ensemblesänger; Kontakt: kultur@runge-woll.de

Kursleitung: Lorenz Mielich, Gesangspädagoge, Heidelberg





 
MRZ
22
Ausstellung "Hildegard von Bingen"
 

22.03. - 07.04.2016


Die heilige Hildegard von Bingen ist eine der großen prophetischen Gestalten unserer Kirche, die über 900 Jahre hinweg nichts an Strahlkraft verloren hat. Nicht umsonst wurde sie am 7. Oktober 2012 von Papst Benedikt XVI. zur ersten deutschen Kirchenlehrerin ernannt. 

Die vom Diözesanbildungswerk des Bistums Limburg in Kooperation mit der Benediktinerinnen-Abtei St. Hildegard erstellte Ausstellung lädt dazu ein, Hildegard von Bingens Leben und Werk in all seinen Facetten näher kennen zu lernen. Auf 15 Ausstellungstafeln wird die Originalität und Vielfalt ihrer Begabung deutlich.

Die Ausstellung präsentiert Textpassagen aus dem umfangreichen Werk der Universalgelehrten und verzichtet bewusst auf die Interpretation derselben. Sie vertraut auf die Strahlkraft ihrer Botschaft über Jahrhunderte hinweg. Statements von Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft ergänzen die Original-Zitate. Sie machen deutlich, welche Impulse die Heilige und Theologin heute zu geben vermag.


Der Besuch der Ausstellung in unserer Kapelle ist kostenfrei. Für Gruppen und Schulklassen erbitten wir telefonische Reservierung unter 06439 - 92 00 40


 


PDF

Information der KEB zur Ausstellung


MRZ
20
Hübinger Ostertage für Familien
 

20.03. - 28.03.2016


Unser spirituelles Angebot für Familien in der Osterzeit - Veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Oberhessen - Bistum Mainz

"Gottes Schöpfung in Bewegung"


Von Palmsonntag bis Ostermontag treffen sich Familien jeden Alters, manchmal in drei Generationen, im Familienferiendorf Hübingen im Bistum Limburg. Sie gestalten zusammen mit einem katholischen Priester

in einem kreativen und spirituellen Miteinander die Kar- und Ostertage in altersspezifischen Gruppenangeboten sowie als ganze Familie.

Diese Zeit steht in jedem Jahr unter einem besonderen biblischen Thema, das sich in den Gruppen-angeboten, gezielten Exkursionen oder ausgesuchten Filmen wiederfindet. Durch gemeinsame Sportangebote und gemütliche Treffen wird das Kennenlernen und das Miteinander leicht gemacht. 

Kreativangebote wie das Dekorieren der Osterkerzen, Brotbacken für den Gottesdienst am Gründonnerstag, traditionelles Eierfärben und einiges mehr, gehören ebenso in diese Woche.

Nach der Feier der Auferstehung drückt sich die Osterfreude der Familien auch in der gemeinsamen Suche nach den Osternestern aus.

Osterfreizeit 2016: 20.03. - 28.03.2016


 


PDF

Programm der Osterfreizeit 2016




PDF

Osterfreizeit Flyer Allgemein


FEB
19
Happy Hübi Pflegekinderfreizeit
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt


Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.


Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


Die Termine für die kommenden Pflegekinderfreizeiten 2016 "Happy Hübingen" sind:

19. - 21.02.2016

17. - 19.06. 

16. - 18.09.

18. - 20.11.


Die große Sommerfreizeit HAPPY HÜBI XXL findet statt vom:

25. - 29.07.2016


 
JAN
04
Atempause
 

Ab 04.01. bis Mitte Februar sind wir in der Winterpause

 
JAN
01
Das PolyThea Holle Fest 2016
 

01.01. - 03.01.2016 


Frau Holle ist nicht nur die Märchenfigur, die

wir alle kennen, sondern eine der vielfältigsten

großen Göttinnen überhaupt, die einst den

ganzen Jahreskreis regierte!

Der 6. Januar, auch Altjahresabend oder

Großneujahr genannt, gilt traditionsgemäß als

ihr hochheiliger Feiertag, der zugleich die

geheimnisvolle Zeit der zwölf Rauhnächte

abschließt und zusammenfasst. Von alters her

war dies die Zeit, in der „Frau Gode“ oder

Holle mit ihrem von Schimmeln gezogenen

Wagen durch die Winterwelt fuhr und die

Menschen reich beschenkte.


Wir laden ein zu einem mehrtägigen

PolyThea-Fest zu Ehren der

Holle/Venus/Hel/Gode, die ihr Gegenüber im

„Herrn Gode“ findet, wie er sich u. a. in

Göttern wie Odin oder aber auch Frey zeigte.

Beide waren je auf ihre Weise während der

Rauhnächte aktiv, wobei es die Göttin Holle

war, die Odin dereinst in ihr Wissen einweihte.


Eine Veranstaltung des Vereins PolyThea, Anmeldungen bitte direkt hier:


Telefonisch oder per Mail an Mechthild Schmitt

Tel. 07071/9208377

mechthild.s.schmitt@gmx.de 



 

Unsere Veranstaltungen und Seminare 2015

DEZ
04
Elterncoaching für Verwaiste Familien
 

Ein Seminar vom Bundesverband Herzkranker Kinder e.V. 


Ein ermutigendes Wochenende vom 04. - 07.12.2015 für die ganze Familie zum Auftanken und Dazulernen, denn: Es wird Stille sein und Leere. Es wird Trauer sein und Schmerz. Es wird dankbare Erinnerung sein, die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet, bis weit hinein in den Morgen.


Dem Unausweichlichen auszuweichen. Das Unabwendbare abzuwenden hieße, das abgefallene Blatt wieder an den Baum zu nageln.

Trauerarbeit ist anstrengend und verläuft in Phasen von unterschiedlicher Dauer und Intensität. Dieser Prozess findet manchmal sichtbar statt, indem der Hinterbliebene seinen Gefühlen Ausdruck verleiht, sich immer wieder mit dem Verlust konfrontiert und das Bedürfnis hat, häufig darü- ber zu reden. Der Tod des geliebten Kindes wird manchmal aber auch durch Arbeit oder Aktivitä- ten kompensiert. Der Angehörige fühlt sich mit seinen Problemen sich selbst überlassen oder glaubt, verdrängen zu müssen, was ihn so sehr bewegt. Da Väter und Mütter mit dem Verlust des Kindes verschieden umgehen, kommen leicht Irritationen und Verärgerung übereinander auf. ▪ In unseren Gesprächsgruppen wird schnell klar, dass es anderen Familien genauso ergeht und dass es kein „richtig“ oder „falsch“ gibt. In Gruppen- und Paargesprächen können die Verwaisten Eltern über Ängste, Selbstzweifel und Wünsche sprechen und sich dabei ihre Ressourcen verdeutlichen. Dadurch gewinnen sie wieder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, woraus Hoffnung, Kraft und Zuversicht für das weitere Leben wachsen kann. ▪ Auch die verwaisten Geschwister fühlen sich untereinander oft ohne große Worte verstanden, wo sie andernorts erklären sollen, was sie sich selbst nicht erklären können. Wir bieten ihnen altersentsprechende, gestalterische Mittel und Entspannungsmethoden wie Phantasiereisen an und helfen auch ihnen, die eigenen Ressourcen wieder zu entdecken und mit Hoffnung in die Zukunft blicken zu können. *Der besseren Lesbarkeit halber verwenden wir nur die männliche Form. Selbstverständlich sind damit Männer und Frauen gleichermaßen gemeint. Gönnen Sie sich und Ihrer Familie eine kleine Auszeit mit großem Nutzen.


Mit Kinderbetreuung! Während die Mütter und Väter viel Ermutigung und neue Ressourcen mitnehmen, werden ihre Kinder (ab 3 Jahren) von uns gut und kreativ betreut. Leitung Petra Tubach - Expertin für ganzheitliche Psychologie und die Dynamik menschlicher Beziehungen (www.akademie-tubach.de) und Jochen Künzel - psycho-sozialer Leiter Nachsorgeklinik Tannheim.


Anmeldung bitte mittels des herunterzuladenden Flyers. Informationen auch direkt im Familienferiendorf

 


PDF

verwaiste Eltern Flyer


NOV
27
Zusatztermin: Happy Hübi Pflegekinderfreizeit
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt


Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.

Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.

Die Termine für die kommenden Pflegekinderfreizeiten 2015 "Happy Hübingen" sind:

06. - 08.03.

12. - 14.06. 

11. - 13.09.

20. - 22.11. (Zusatztermin aufgrund der großen Nachfrage)

27. - 29.11.2015


 
NOV
20
Happy Hübi Pflegekinderfreizeit
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt


Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.

Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


Die Termine für die kommenden Pflegekinderfreizeiten 2015 "Happy Hübingen" sind:

06. - 08.03.

12. - 14.06. 

11. - 13.09.

20. - 22.11. (Zusatztermin aufgrund der großen Nachfrage)

27. - 29.11.2015


 
OKT
30
Weiblicher Urgrund im Zwiegespräch von Astrologie und Mythologie
 

30. Oktober - 1. November 2015

in Hübingen/Westerwald

mit

Cornelia Ehrlich und Vera Zingsem


Aus dem Ur-Chaos teilten sich Himmel und Erde. Teilung und Trennung - aber auch Zusammenwirken - liegen allem Leben zu Grunde – und führen, wenn dies anerkannt wird – zur Liebe. Davon sprechen die Mythen Bände.

Geboren werden wir mit dem Erfahrungswissen der ganzen Menschheit. Es ist als genetisches Erbe im Gehirn und in jeder Zelle gespeichert und bildet, über die Tätigkeit des vegetativen Nervensystems

die Basis für alles, was wir in unserem Leben erleben.


Überliefert und lebendig gehalten wird dieses „Urwissen“ in Mythen, Märchen, Träumen, Visionen und in der Astrologie. Durch ihre bildhafte Symbolsprache können sie Inhalte in ihrem ganzheitlichen Aspekt ansprechen.

Im Mythos geht es um große, zyklische, wiederkehrende Naturzusammenhänge. Sie repräsentieren universell gültige Lebenswege und binden unser äußeres Leben an inneres Wissen zurück.

In der Astrologie ist ebenfalls Erfahrungswissen gespeichert: Die 12 Tierkreiszeichen zeigen die verschiedenen Grundformen unseres Seins, Handelns und Verhaltens auf.


......für weitere Informationen laden Sie bitte unten bereit stehenden Flyer herunter.

 


PDF

Weiblicher Urgrund im Zwiegespräch von Astrologie


OKT
16
Schwarze Kids stark machen - Empowerment Workshop
 

Empowerment-Workshop „Schwarze Kids stark machen!"
Ein Workshop für Kinder und Eltern  am 16.-18.10.15 im Familienferiendorf Hübingen

Durchgeführt vom Verein Help a child e.V.


„Wie kann ich mein Kind darin unterstützen, eine gesunde, starke und selbstbewusste Identität als Schwarze/r innerhalb einer weißen Mehrheitsgesellschaft zu entwickeln?"

„Welche Rolle spielt die Hautfarbe für die Entwicklung meines Kindes und für unsere Eltern-Kind-Beziehung?"
„Was genau ist Rassismus? Habe ich oder mein Kind diesen schon erlebt und wie gehe ich mit Menschen in meiner eigenen Familie, im Freundeskreis oder im Umfeld meines Kindes um, die sich meinem Kind gegenüber unterschwellig oder offensiv rassistisch äußern?"

Sie stellen sich genau diese Fragen und möchten sich darauf vorbereiten, ihr Kind zu stärken? Im geschützten Rahmen bietet dieser Workshop die Möglichkeit, sich mit diesen und vielen anderen Fragen auseinanderzusetzen. Unter professioneller Begleitung sollen zudem Strategien zur Stärkung Ihres Kindes und zur Beziehung zum Kind erarbeitet und bewusst gemacht, sowie positive Handlungsmöglichkeiten erarbeitet werden.

Referentin: Tupoka Ogette
Afrodeutsche, Mutter, Expertin für Vielfalt und Antidiskriminierung, Trainerin für interkulturelle Kompetenz, pro-Diversity und anti-Rassismus
www.tupokaogette.de


Parallel zum Elternseminar findet ein Empowerment-Workshop für Kinder statt.

"Sich in einer neuen Umgebung zu befinden, ist herausfordernd für alle Kinder. Wenn diese Umgebung die Identitätsentwicklung herausfordert, brauchen Kinder einen "sicheren Raum", um über ihre Gedanken und Ängste reden zu können, vorurteilsfreie Bestätigung darüber zu erhalten, wer sie sind und wer sie sein können. Diesen Raum bietet ein "Empowerment-Workshop". In diesem Workshop stehen die Themen Stärkung und Selbststärkung im Zentrum.
Der Workshop wird von T. Vicky Germain und Jonathan Aikins gestalten. Vicky, ist eine Haitianische-Amerikanische Empowerment-Trainerin und interkulturelle Erziehungspädagogin. Sie arbeitet als Empowerment und Anti-Rassismus Trainerin so wie als Englisch Lehrerin für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Jonathan, ist Schwarzer Deutscher, Empowerment- Trainer, Schauspieler und Hip Hop Aktivist. Er arbeitet als Schauspieler in dem Schwarzen deutschen Theater Ensemble "Label Noir" und als Empowerment Trainer für Schwarze Kinder in Deutschland.

Der Eltern- und Kinder-Empowerment-Workshop werden inhaltlich aufeinander abgestimmt, so dass Erkenntnisse aus dem Kinderworkshop in den Erwachsenenworkshop einfließen und bearbeitet werden können.


Der Workshop kostet pro Erwachsene  210,00 € und pro Kind 210,00 €  zzgl. Übernachtungs- und Verpflegungkosten im Familienferiendorf Hübingen.

Anmeldung und weitere Informationen unter: 

Tel.:  02630 / 956866-0


Nähere Informationen auch direkt im Familienferiendorf!


 


PDF

Flyer Schwarze Kids stark machen


OKT
02
Mein guter Platz in der Familie mit Fr. Dr. Macho Wagner
 

Vom 02. - 04.10.2015


Mein guter Platz in der Familie: Familienrekonstruktion


Manchmal übernehmen Kinder in einer Familie stellvertretend den Platz eines Erwachsenen ein, oder Ehepartner dienen als Projektionsfläche für die Vorwürfe, die eigentlich an die eigenen Eltern gerichtet sind. Die dialogisch-systemische Aufstellungsarbeit ermöglicht innere Bilder und Beziehungsmuster von sich und seiner Familie im außen durch Stellvertreter sichtbar zu machen. „In den Raum“ gestellt, können wir versteckte Dynamiken und unbewusste Konflikte sichtbar machen und damit neue Handlungsoptionen erkennen.


Familiäre Verstrickungen lassen sich bearbeiten oder lösen, wo wir unseren guten, stimmigen Platz im System erkennen. Sich gut aufstellen, bedeutet, sich in seiner Kraft und Kompetenz zu spüren.

Methoden: Dialogisch-Systemische Aufstellungsarbeit, Entspannungsübungen

Dieses Seminar ist kein Therapieersatz.


Preise: € 166 incl. Übernachtung, Vollpension und Kursgebühr. Übernachtung im Ferienhaus, Bettwäsche/Handtücher können mitgebracht oder vor Ort gegen eine geringe Gebühr ausgeliehen werden.


Referentin:
Dr. Isolde Macho Wagner, Theologin, Mediatorin, Kommunikationstrainerin (GFK), systemische Konfliktbearbeiterin, ausgebildet in Dialogisch-Systemischer Aufstellungsarbeit
http://www.Meditation-Mediation.de


 
SEP
11
Happy Hübi - Freizeit für Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt


Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.


Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


Die Termine für die kommenden Pflegekinderfreizeiten 2015 "Happy Hübingen" sind:

06. - 08.03.

12. - 14.06. 

11. - 13.09.

27. - 29.11.2015


 
AUG
31
Ferienbetreuung für Sommer Kids aus der Region
 

In vielen Familien sind die langen Ferienzeiten der Kinder nur schwer mit den Arbeitszeiten der Eltern vereinbar. In Zusammenarbeit mit dem Lokalen Bündnis für Familien im Westerwaldkreis haben wir uns das Ziel gesetzt, für Eltern und Unternehmen Möglichkeiten zu schaffen, Beruf und Familie zu vereinbaren. Für alle Kinder ab Grundschulalter bieten wir deshalb vom 11. - 15.08.2014 eine erlebnisreiche Ferienbetreuung an (ohne Übernachtung) - leckere Verpflegung inklusive!

 
AUG
28
Tao-Yoga & Qi Gong
 

Ein Wochenende für Körper, Geist und Seele


An diesem Wochenende lernen Sie die Basis-Techniken des „Universal Healing Tao“ kennen. Dies ist ein praktisches, ganzheitliches System der Selbstheilung und spirituellen Entwicklung, entwickelt aus alten chinesisch-taoistischen Lehren.

Es beinhaltet leichte, für jeden erlernbare Körperübungen aus Yoga & QiGong, dazu Meditationen, Entspannungseinheiten und „Chi-Massage“ (Selbstmassage)

Ein Wochenende für Körper, Geist und Seele!


Weitere Infos & Anmeldung bei der Seminarleiterin

Margitta Krah

Associate Instructor des Universal Healing Tao

Yogalehrerin BYV

02684 957962

margittakrah@yahoo.de


Seminarzeit: Anreise Freitag zum Abendessen 18.00 Uhr| Kurszeit 19.00 bis 21.00 Uhr| Sa.: 10.00 -12.30 Uhr, Mittagessen; 14.00 bis 18.00 Uhr; inkl. Kaffeepause| So.: 10.00 -12.00 Uhr, Mittagessen, Abschluss

28.-30.08.2015

   

Teilnehmerzahl: Der Kurs findet ab 6 TN statt,  Anmeldefrist: bis 07.08.15


Familienrabatt möglich. Sprechen Sie uns an!                             



 
JUL
31
YOGA - Sommer – Wochenende
 

Freitag 31.07. (18.00) –Sonntag 02.08. (14.00)


Der Mensch ist zum Glück geboren.


Wenn wir die Natur

mit wachen Sinnen wahrnehmen,

erkennen wir unser Wesen,

das von innen her

diesem Glück entgegenstrebt!“

(A.Grün)


Wir üben Yoga (drinnen und draußen), wandern im Schweigen und genießen die Natur, praktizieren Achtsamkeit in vielfältiger Weise, meditieren und nehmen Abstand zum Alltag und lassen der Seele Raum...


Die Übungszeit:

Freitag 19.00 - 20.30 Uhr,

Samstag von 7.00 – 8.00 Uhr und 10.00 -11.30 Uhr, nachmittags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr und 19.00 – 20.30 Uhr.

Sonntag 7.00 – 8.00 Uhr, 10.00 – 11.30 Uhr


Leitung: Anja Maschke Yogalehrerin BDY/EYU

Bitte bringt euch bequeme Sachen mit zum Yoga üben und wandern.

Die Unterkunft und vegetarische Vollpension kostet

106 € pro Person/ Einzelzimmerzuschlag 9,50 €

die Seminargebühr beträgt 74 €.


Buchung und Information im Familienferiendorf Hübingen


 
JUL
27
Sommerferien in Hübingen: Sommer mit Sinn!
 

25.07. - 05.09.2014 Sommerferien im Familienferiendorf - und der Sommer macht Sinn!

Auch im Jahr 2014 haben wir wieder ein aufregendes Sommerferienprogramm - mit Höhepunkten, bei denen jeder etwas für sich findet und trotzdem die Gemeinsamkeit der Familie erlebt. Für Kurzentschlossene haben wir ein Sonnen-Angebot: Sie bleiben mit der Familie eine komplette Woche und bezahlen nur fünf Tage.
Die gute und gesunde Küche verwöhnt den Gaumen, die tolle Atmosphäre sorgt für beste Stimmung während der wertvollsten Zeit des Jahres. Erholung im Einklang mit der Natur - für Körper, Seele und Geist. 

 
JUL
25
Auszeit vom Alltag – Oasentag für die Seele
 

Auszeit vom Alltag – Oasentag für die Seele


Nicht für alle beginnen die Sommerferien mit dem Start in den oft langersehnten Urlaub. Natürlich ist unser Leben keine Wüste doch unser Alltag erscheint uns manchmal wie ein Wüstenweg. Wer sich ausgedörrt fühlt wünscht sich oft einen Ort zum Kraft schöpfen und zum Innehalten. Eine Oase mitten im Alltag. Oasentage bieten eine gute Gelegenheit den Alltag zu unterbrechen und bewusst einen Ort zu schaffen, an dem ein „Auftanken“ möglich wird. Tina Sandhöfer, Geschäftsführerin der Praxis Lichtblick in Bad Marienberg weiß, wie wichtig es ist, die „Kunst der Unterbrechung“ zu beherrschen. Seit vielen Jahren ist Sie im Bereich der Hospiz- und Palliativarbeit tätig und vereint Familie und Beruf. Den Oasentag bietet die Praxis Lichtblick in Zusammenarbeit mit dem Familienferiendorf Hübingen an.  


Der Oasentag findet am Samstag,  25.07.2015 von 9.00 – 17.00 Uhr im Familienferiendorf Hübingen, Am Buchenberg 1, 56412 Hübingen statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 85,00 Euro. Mehr Informationen zum Oasentag finden Sie auch weiter unten im Flyer, den Sie sich dort herunter laden können. 


Oder forden Sie den Flyer an: Praxis Lichtblick Tina Sandhöfer, Am Schorrberg 4a, 56470 Bad Marienberg, Tel: 02661 / 2089988 oder .


 


PDF

Flyer und Anmeldung Oasentag


JUL
18
Ciao, bella Italia!
 



Auf seiner poetischen Italien-Reise entführen uns der Schauspieler Moritz Stoepel und der Musiker Christopher Herrmann mit Gedichten, Szenen, Geschichten und Liedern zu den Liebes- und Verführungsabenteuern Giacomo Casanovas nach Venedig, zu den toskanischen Hügeln des Francesco d´Assisi und in die Zauberwelt von Hermann Hesse.


Mit Johann Wolfgang von Goethe flanieren wir durch die weige Stadt Rom ... Georg Büchners Leonce träumt von Tarantella und Tamburin und tiefen, tollen Nächten voll Masken, Fackeln und Gitarren ... Francesco Petrarca offenbart in seinen Sonetten seine Liebe zu Madonna Laura ... und Heinrich Heine schmachtet in den italienischen Marmorpalazzi: "Während die Sonne immer schöner und herrlicher aus dem Himmel hervorblühte, wurde es auch in meinem Herzen immer heißer und leuchtender, ich hatte wieder die ganze Brust voll Blumen, und diese sproßten hervor und wuchsen mir gewaltig über den Kopf ... ich war wirklich wie im Traum ... Grillenhaftes Herz! Jetzt bist du ja in Italien - warum tirilierst du nicht? Hier in Italien ist es ja so schön...!"


Moritz Stoepel - Schauspieler

Seine Theaterstationen waren u.a. Zürich, Frankfurt/M., Bielefeld, Mannheim, Stuttgart und Mainz. Gastspiele führten ihn nach Wien, München, Berlin, Brüssel, Kairo, Alexandria, Ascona, Krakau und nach Russland. Teilnahme an nationalen und internationalen Theaterfestivals. Mit dem Freien Schauspiel Ensemble Frankfurt erhielt er den Harlekin-Preis der Stadt Frankfurt für herausragende künstlerische Arbeit. Als vielseitiger Solokünstler in eigenen literarisch-musikalischen Theaterprojekten fungiert er als Schauspieler , Sänger, Musiker und Regisseur.

Kontinuierliche Zusammenarbeit mit international renommierten Musikern und Komponisten aus den Bereichen Klassik und Weltmusik. Neben der Theaterarbeit wirkt er auch als Schauspieler und Sprecher in Produktionen für Hörfunk und Fernsehen. Mit seiner eigenen Bearbeitung des Romans "Das Glasperlenspiel" von Hermann Hesse und anderen Projekten gastiert MORITZ STOEPEL mit großem Erfolg im In- und Ausland.

www.moritzstoepel.de


Christopher Herrmann - Cello

Christopher Herrmann erhielt mit zwölf Jahren seinen ersten Klavierunterricht und zwei Jahre später seinen ersten Cellounterricht. Auf Grund seiner Neugier an moderner Musik wurde ihm bereits im Alter von 16 Jahren das erste Werk gewidmet. Von 2004 bis 2010 studierte er Violoncello an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Kammermusikunterricht und zahlreiche Meisterkurse bei namhaften Lehrern. Er trat in den unterschiedlichsten Besetzungen auf, so unter anderem dem Jazz Duo „Cello meets Jazz" mit dem Gitarristen Marek Herz und dem Celloquartett "cellharmonics". Außerdem ist Christopher Herrmann auch als Lehrer tätig und tritt als Pianist und Studiomusiker auf. Christopher Herrmann wird seit 2007 durch Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt am Main e.V. gefördert. www.cellistopher.de


 
JUL
03
Bildhauerei - Kunstprojekt
 

Wie in jedem unbehauenen Stein ein noch nicht frei gelegtes Kunstwerk schlummert, schlummert in jedem Menschen ein noch nicht frei gelegter Künstler - Bildhauer werden in Hübingen


Bildhauerseminar vom 03. - 05.07.2015

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Wir arbeiten am Tuffstein aus der Eifel (Skulpturen für Draußen) oder an Steatiten* aus verschiedenen Ländern (Skulpturen für Innen). *Steine vom Gerstäckerverlag, hohe geprüfte Qualität.


Skulpturen aus Stein oder Holz

In der Pauschale sind enthalten:

Ø  2 Übernachtungen im Ferienhaus

Ø  Unterkunft ohne Bettwäsche, Handtücher

Ø  Halbpension im Panoramaspeisesaal, zusätzl. Mittagessen am Abreisetag

(Bettwäsche und Handtücher pro Person buchbar, bitte anmelden)


Details

Ø  Anreise Freitagvormittag ab

10.00 h zum Mittagessen um 12.00 h

Ø  Abreise Sonntag nach d. Mittagessen

Mitzubringen sind: Bademantel bei Saunabesuch, bequeme Arbeitskleidung für Bildhauerei, Sportzeug & festes Schuhwerk für Wanderungen oder Joggen.


Pauschalpreis pro Person inkl. 7 % MwSt.

Erwachsene  112,-  €

Teenies bis 13 Jahre  74,- €

Tagesgäste; Mittagessen auf Anfrage, kleine Raumpauschale

Materialkosten für Steine je nach Verbrauch


In der Gemeinschaft kreativ tätig sein, die Natur genießen und bis in die Nacht hinein gemütlich zusammen sitzen, dass hat in diesem Kurs schon Tradition. So wird es auch in diesem Jahr sein.


Anmeldungen bitte bis 08.06.2015 im Familienferiendorf Hübingen | Spätere Anmeldungen können ggf auch noch berücksichtigt werden, bitte versuchen.
 
JUL
03
Spirituelle Motorrad Tour zu den schönsten Klöstern der Region
 

Pilgern muss nicht unbedingt Beten mit den Füßen sein – mit dem Motorrad durch die schönsten Kurven des Westerwalds und des Rhein- und Lahntals: Zu den schönsten Klöstern und Wallfahrtsstätten.


Vom 03. – 05.07.2015


  • Freitag, 03.07.2015: Ankommen

Anreise bis 17.30 Uhr

Abendessen um 18.00 Uhr, anschließend erstes Kennenlernen. Vorstellen der Tour, des Ablaufes, Organisatorisches (bei schönem Wetter am Lagerfeuer). Virtuelle Reise durch die Klöster der Welt, Verkostung der Produkte aus dem Klosterladen Claustrum.


  • Samstag, 04.07.2015: Die 3-Klöster Tour

Kloster Arnstein, Abtei St. Hildegard, Abtei Marienstatt

Wir verlassen das Familienferiendorf um 08.30 Uhr und fahren auf kürzestem Wege zum nahe gelegenen Kloster Arnstein. Nach der Motorradsegnung durch Pater Bernhard, der Besichtigung der rund 900 Jahre alten Klosterkirche und des Klosters mit Klosterladen geht es weiter quer durch Westerwald und Taunus zur Abtei St. Hildegard in Eibingen bei Rüdesheim am Rhein. Besichtigung der berühmten Klosterkirche, Besuch des umfangreichen Klosterladens und Rast. Danach folgt der herausforderndste aber auch schönste Teil des Tages: Entlang des Weltkulturerbes Mittelrheintal, vorbei an Burgen und Schlössern,  geht es zur Abtei St. Marienstatt. Gelegenheit zur Teilnahme an der Vesper in der Klosterkirche, umfangreiche, geführte  Besichtigung und Besuch des Klosterladens. Rückfahrt nach Hübingen, Grillabend und Lagerfeuer


  • Sonntag, 05.07.2015: Kloster – Dom Tour

Abtei Maria Laach – Limburg: Altstadt,  Dom und neuer Bischofssitz

Pünktlich um 08.30 Uhr verlassen wir das Feriendorf um rechtzeitig zur Heiligen Messe um 11.00 Uhr  in der Abtei Maria Laach anzukommen. Danach eingehende Besichtigung des Klosters und der weitläufigen Klosterbetriebe. Danach geht es nach Limburg: Besichtigung einer der am besten erhaltenen Altstädte Deutschlands sowie des wunderschönen Limburger Doms und des nicht minder berühmten neuen Bischofssitzes (Wenn möglich jeweils mit Führung). Von hier aus geht es in 20 Minuten zurück ins Feriendorf: Verabschiedung und Heimreise


Die Strecke des ersten Tages (3-Klöster Tour) haben wir bereits digitalisiert und stellen sie hier zur Ansicht und als gpx Datei zur Verfügung.


Veranstaltet vom Familienferiendorf Hübingen, Teilnahme auf eigene Gefahr mit eigenen Motorrädern. Geführt von Andreas Hase.


 


PDF

Flyer Motorradpilgern


JUN
26
ADS - na und?
 

Ein Wochenende für Familien mit ADS betroffenen Kindern im Bistum Limburg


26.06. - 28.06.2015

Wir laden Sie ein, gemeinsam ein paar Tage mit anderen ADS-Familien in der Natur zu verbringen. Sie haben die Möglichkeit sich vom Alltag zu entlasten, sich mit anderen auszutauschen und neue Ideen für den Familienalltag zu sammeln. Für die Kinder gibt es ein interessantes und spannendes Programm, welches von einem Team begleitet wird. Sie als Eltern können dann in Ruhe an unseren Angeboten für Erwachsene teilnehmen. Neben freizeitorientierten Aktivitäten bieten wir Ihnen auch Gesprächsrunden an, in denen wir gemeinsam mit Ihnen über die alltäglichen Herausforderungen und über Möglichkeiten zur Stressreduzierung reden möchten. Ein wenig anders als im Alltag – das steht für uns im Vordergrund.


• Sie leben in einer Familie mit einem oder mehreren ADSbetroffenen Kindern und/oder Erwachsenen

• Sie möchten mit der Familie gemeinsam ein paar Tage verbringen

• Sie haben Interesse am Austausch mit anderen Eltern von ADS-betroffenen Kindern

• Sie haben Interesse am Kontakt mit anderen Familien

• Sie freuen sich auf gemeinsame Zeit als Elternpaar

• Sie suchen Anregungen und Ideen für den Familienalltag


Infos Bischöfliches Ordinariat Limburg Abteilung Familien und Generationen Roßmarkt 12 • 65549 Limburg Tel: 06431. 295 351 • Fax: 06431. 295 531 Mail: familienbildung@bistumlimburg.de


 


PDF

ADS - na und? Der Flyer!


JUN
26
Griechischer Tanz
 

Tänze aus GRIECHENLAND mit PETROS SELKOS

26. - 28.06.2015


Petros Selkos kommt aus Promachi/Arideias in Makedonien, hoch im Norden von Griechenland. Er ist langjähriger Leiter der Vorführgruppe „Almopes“, die regelmäßig Auftritte im In- und Ausland hat. Petros unterrichtet seit rund 25 Jahren in Deutschland und anderen europäischen Ländern. In seiner Heimat gilt er als der unbestrittene Spezialist für makedonische Tänze, die er mit großem Können, viel Humor und Temperament zu vermitteln weiß. Genauso gekonnt wie mitreißend unterrichtet er auch Tänze aus den anderen Regionen Griechenlands, insbesondere aus Thrakien, Ostroumelia, Epirus, Kreta und dem Schwarzmeergebiet (Pontos). Sein Unterricht ist locker und stets methodisch gut aufgebaut, so dass auch Leute mit wenig Tanzerfahrung gut folgen können.


Die Musikauswahl ist vielfältig, abwechslungsreich und authentisch. Die Musik zum erlernten Tanzprogramm ist direkt beim Seminar erhältlich.


Auskunft und Anmeldung:

Vera Zingsem, Viktor-Renner-Str. 58, 72074 Tübingen,

mail: verazingsem@gmx.de, Tel:07071/83981



 


PDF

Flyer: Griechischer Tanz mit Petros Selkos


JUN
12
Happy Hübingen - Pflegekinder Freizeit
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt


Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.


Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


Die Termine für die kommenden Pflegekinderfreizeiten 2015 "Happy Hübingen" sind:

06. - 08.03.

12. - 14.06. 

11. - 13.09.

27. - 29.11.2015


 


PDF

Flyer Happy Hübingen


JUN
04
Stark im Netz? Camp für Herz-Teens
 

Ein Seminar vom Bundesverband Herzkranker Kinder e.V. 

Vom 04. - 07.06.2015 im Familienferiendorf Hübingen


„Freunde brauch ich nicht, hab doch 583 follower“ 


Info für die Teilnehmer 

Das Leben mit einem Herzfehler ist manchmal schwierig. Schon weil man nicht an allen Aktivitäten von Gleichaltrigen teilnehmen kann. Im Internet beim Chatten, Posten, Surfen und Twittern geht alles- ohne Einschränkungen. Aber deine „follower“ können dir nicht immer helfen, wenn du Fragen zu Liebe und Herzschmerz oder Schule und Berufswahl hast. Au- ßerdem kannst du dir nicht wirklich sicher sein, was mit deinen Fotos und Infos geschieht, die du hochlädst. Das Camp „Stark im Netz?“ bietet dir Hilfe und Orientierung im Umgang mit den Chancen und Risiken sozialer Netzwerke. Und natürlich soll dir die Woche auch offline viel Spaß machen, neue Freundschaften ermöglichen, den Umgang mit deinem Herzfehler erleichtern und dir Impulse und Ideen für die Zeit nach dem Schulabschluss geben. Programm ▪ Garantiert jede Menge Spaß! ▪ Bei unserem interaktiven Social-Media-Workshop erfahrt ihr alles über den sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken. ▪ Beim Seminar „Einer für alle“ lernt ihr Strategien gegen Cyberbullying (Mobbing im Internet) und trainiert euer Kooperations- und Kommunikationstalent. ▪ Im Hochseilklettergarten tastet ihr euch mit ärztlicher Aufsicht an eure körperliche und mentale Leistungsfähigkeit heran.


„Wahre Freunde gibt es nicht (nur) im Netz!“ 

Info für die Eltern 

Damit sich Jugendliche mit angeborenem Herzfehler (AHF) nicht in sozialen Netzwerken wie z.B. facebook „verlieren“ oder sogar Opfer von Cyberbullying werden, müssen sie über den sicheren und sinnvollen Umgang mit den neuen Medien sehr genau Bescheid wissen. Bei unseren Workshops sowie durch den Erfahrungsaustausch miteinander erleben sie, wie unterschiedlich die Möglichkeiten sind, mit der Erkrankung umzugehen. Und wie andere damit ihr Leben meistern. Sie erfahren, was sie Facebook & Co. anvertrauen und was sie lieber mit „echten“ Freunden und Verwandten besprechen sollten. Außerdem trainieren sie während des Camps einen eigenverantwortlichen Umgang mit der Erkrankung und ihren Auswirkungen sowie das Annehmen von „lohnenden Herausforderungen“. Wir verhelfen ihnen dabei zu einer realistischen Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und fördern für das Berufsleben wichtige Voraussetzungen wie z.B. Kommunikations- und Organisationstalent.


Information und Anmeldung bitte über den herunterzuladenden Flyer



 


PDF

Stark im Netz Flyer


MAI
08
EPL Kurs: Ein Partnerschaftliches Lernprogramm
 

EPL - Ein partnerschaftliches Lernprogramm


Im EPL-Gesprächstraining werden zunächst grundlegende Gesprächs und Problemlösefertigkeiten eingeübt. Mit diesen Fertigkeiten sprechen die Paare dann über wichtige Themen ihrer Partnerschaft. Eingeladen sind vor allem jüngere Paare. Das Training umfasst 6 Einheiten von jeweils ca. 2 Stunden. 

Themen der Kurseinheiten:


  1. Wir verstehen uns! - Bewusst machen, was Verständnis fördert.
  2. Ich kann mit dir reden, auch wenn ich sauer bin! - Gefühle offen aussprechen.
  3. Wir kommen einen Schritt weiter! Meinungsverschiedenheiten lösen.
  4. Das wünsche ich mir in unserer Beziehung! - Erwartungen aussprechen.
  5. So wünche ich mir unsere erotische Beziehung ! - Sich über Intimität und Sexualität austauschen.
  6. Das trägt mich und uns! - Über Wertvorstellungen und Glauben reden.

Das Angebot versteht sich incl. Kinderbetreuung. Sie können sich in naturnaher Umgebung ganz auf Ihre Partnerschaft und Beziehung konzentrieren. Die Gespräche der Paare finden im jeweils eigenen Bungalow statt. Die Kinderbetreuung entlastet die Eltern während der Gesprächszeiten.*

Ein Angebot des Bistums Limburg, Anmeldungen bitte dort:

Referat Ehe und Familie

Roßmarkt 12

65549 Limburg



*Quelle: Homepage des Bistums Limburg

 
APR
17
Ton Total - Ein Töpferseminar
 

Ton Total - ein Töpferseminar


Lassen Sie sich begeistern von der Vielseitigkeit und Ursprünglichkeit dieses Materials, werden Sie Schöpfer/In Ihrer eigenen Werke und entdecken Sie dabei Ihre Kreativität 


Mit Ton zu arbeiten ist Sinneserlebnis pur – formen, fühlen, aufbauen, an der Drehscheibe töpfern, einfache Brandexperimente, Meditation…..                                      Die enorme Bandbreite dieses wunderbar einfachen Materials wollen wir an diesem Wochenende ausloten. Wir beschäftigen uns mit verschiedenen keramischen Techniken, wobei Sie einfache handwerkliche Grundkenntnisse erlernen die es Ihnen ermöglichen, eigene keramische Werke zu schaffen. Wir haben Anschauungsmaterial zur Anregung und Ideenfindung, aber wir können uns auch vertrauensvoll auf den kreativen Prozess einlassen, der oft ganz eigenen Wege geht. Ganz nebenbei werden Sie Konzentration, Ruhe und Entspannung finden im Dialog mit dem Material. Geselliges Zusammensein am Abend, Austausch und Fachsimpeln am "Kaminfeuer" runden die Tageserlebnisse ab, ganz nach dem Credo der Töpfer: "Lehm und leben lassen"


Der Kurs ist für Erwachsene und Jugendliche geeignet. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, schön ist es, wenn Sie einfach Neugier und Offenheit mitbringen. Die Tonarbeiten können nach dem Trocknen und Brennen (ca. 3 Wochen) abgeholt werden. Glasurwünsche werden mit der Referentin im Vorfeld abgesprochen.                                                                                                                         Dozentin: Sieglinde Müssig-Jarnicki, staatl. gepr. Keramikgestalterin, Keramikmeisterin, pädagogische Mitarbeiterin des Feriendorfes.                                                                                                            Seminarzeit: Anreise Freitag zum Abendessen 18.00 Uhr| Kurszeit 19.00 bis 21.00 Uhr| Sa.: 10.00 -12.30 Uhr, Mittagessen; 14.00 bis 18.00 Uhr; inkl. Kaffeepause| So.: 10.00 -12.00 Uhr, Mittagessen, 

Abschluß

Seminarkosten: Erw. 114,80 ,- incl. Verpflegung und Kaffeepause. (zzgl. 55,60,- für zwei Übernachtungen incl. Frühstück) Jugendliche ermäßigt.                                                     

Material- und Brennkosten pro TN nach Verbrauch (ca. 20 - 25 Euro )                                       Teilnehmerzahl: Der Kurs findet ab 5 TN statt, max. 8 TN                                                    

Anmeldefrist: bis 02.04.15



17.-19.04.2015


 
APR
01
Lebens.Raum Psalmen - eine Ausstellung
 

01.04. - 30.04.2015


Lebens.Raum Psalmen - eine Ausstellung der Bistümer Limburg und Trier


Das Psalmengebet ist seit zwei Jahrtausenden ein fester Bestandteil der Gebetspraxis im Judentum und Christentum. Psalmen werden gelesen, gemurmelt, gesungen, rezitiert und auswendig gelernt. Unzählbar sind die Nachdichtungen sowie die Inspirationen der Psalmen für Schriftsteller/innen, Komponisten/innen und Künstler/innen. Bedeutsam sind die Psalmen vor allem, weil sie in klarer Sprache existentielle Grenzsituationen thematisieren. Sie greifen noch heute aktuelle Lebensfragen auf und laden ein, das eigene Leben in sie einzutragen.


Die Mainzer Landesarbeitsgemeinschaft der Katholischen Erwachsenenbildung hat eine neue Ausstellung, bestehend aus 30 Rollups, zu diesem Thema herausgebracht. Sie heißt „Lebens.Raum Psalmen“ und besteht aus fünf begehbaren Räumen:


  • Der Dunkel.Raum stellt die Klage- und Fluch-Psalmen in den Mittelpunkt.
  • Im Sozial.Raum geht es um die Frage nach Gerechtigkeit und Solidarität in den Psalmtexten.
  • Der Frei.Raum greift mit Psalm 23 die Frage des Gottvertrauens auf.
  • Der Welten.Raum wirft anhand der Schöpfungspsalmen einen Blick in Schöpfung und Universum.
  • Der Klang.Raum widmet sich der Bedeutung der Psalmen in der jüdischen und christlichen Liturgie.


Rund um die Ausstellung wird es verschiedene Veranstaltungen geben - nähere Details folgen an dieser Stelle. 


Mehr Informationen über die umfassende und sehr interessante Ausstellung finden Sie hier.



 
MRZ
30
Psalter und Harfe, wachet auf!
 


Ab 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr 

„Psalter und Harfe, wachet auf!“ Wenn aus Psalmen Musik wird - Ein Vortrag mit Musikbeispielen. 


Zu allen Zeiten haben die Psalmen der Bibel die Menschen eingeladen: zum Lesen, zum Beten und vor allem zum Singen und Musizieren. Im Laufe der Jahrhunderte ist eine schier unendliche Fülle von Vertonungen der Psalmen entstanden. Pfarrer Johannes Stein aus Koblenz wird eine Reihe von Beispielen in verschiedensten Stilen zu Gehör bringen und kurzweilig erläutern. 


So sind die von Dietrich Buxtehude vertonten Psalmen 108, 1-6 auf deutsch zu hören, aber auch mündlich überlieferte Gesänge aus der syrisch-orthodoxen Kirche auf aramäisch.

Die Gäste erfahren, welche Psalmen seit Jahrhunderten während der Karwoche bei völliger Dunkelheit (!) in der Sixtinischen Kapelle in Rom aufgeführt werden und vieles weitere Interessante von Felix Mendelssohn Bartholdy bis Leonard Bernstein.


Psalter und Harfe wachet auf! Ein Vortrag von Pfarrer Johannes Stein, Koblenz


Der Eintritt ist frei, um eine kleine Spende zur Deckung der Kosten wird gebeten. 



 
MRZ
29
Hübinger Ostertage für Familien
 


Unser spirituelles Angebot für Familien in der Osterzeit - Veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk Oberhessen - Bistum Mainz


"Psalmen 4 U!"


Von Palmsonntag bis Ostermontag treffen sich Familien jeden Alters, manchmal in drei Generationen, im Familienferiendorf Hübingen im Bistum Limburg. Sie gestalten zusammen mit einem katholischen Priester

in einem kreativen und spirituellen Miteinander die Kar- und Ostertage in altersspezifischen Gruppenangeboten sowie als ganze Familie.


Diese Zeit steht in jedem Jahr unter einem besonderen biblischen Thema, das sich in den Gruppen-angeboten, gezielten Exkursionen oder ausgesuchten Filmen wiederfindet. Durch gemeinsame Sportangebote und gemütliche Treffen wird das Kennenlernen und das Miteinander leicht gemacht. 


Kreativangebote wie das Dekorieren der Osterkerzen, Brotbacken für den Gottesdienst am Gründonnerstag, traditionelles Eierfärben und einiges mehr, gehören ebenso in diese Woche.

Nach der Feier der Auferstehung drückt sich die Osterfreude der Familien auch in der gemeinsamen Suche nach den Osternestern aus.


Osterfreizeit 2015: 29.03. - 06.04.2015 


 


PDF

Programm der Osterfreizeit 2015


PSALMEN 4 YOU
MRZ
27
Fastenwandern in die Osterfeiertage hinein
 

Fastenwandern


Inneren und äußeren Ballast loswerden; Tage der Reinigung auf spiritueller und körperlicher Ebene mit Meditationen, Naturerfahrungen, Wanderungen in der nahen Umgebung und kreativen Impulsen

Vom 27. – 29.03.2015


Verzicht auf Etwas - Freiwerden für Neues!


Zugegeben: Oft denken wir nicht über das alltägliche Essen nach. Zumeist lassen uns allenfalls die Planungen für erwartete Gäste über die Speisenfolge und die Qualität von Lebensmitteln nachdenken. Hinzu kommen Festlichkeiten, Feiern, närrische Zeiten, was auch immer!

Es ist ein Auf und Ab, ein Wechsel zwischen Disziplin und Schlemmerei, was ja weiter auch nicht tragisch ist, solange wir uns gut und gesund fühlen.

In diesem Angebot geht es um Erweiterung in uns selbst, Stärkung des Guten in UNS, gemeinsam Neues zu entdecken und zu genießen!


Richtig! Verzicht bedeutet etwas Altes loszulassen, wodurch Freiraum für Neues entsteht. Zwischen inspirierenden Gesprächen, wohltuender Entspannung, Massagen und Naturbegegnungen werden wir individuell auf jeden einzelnen eingehen können. Die Zeit des Verzichts positiv nutzen, die frei gewordenen Räume in unseren Alltag einbauen - ohne uns neuen Zwängen zu unterwerfen: Das ist das Ziel.

Die Teilnahme an den Meditationen in unserer Kapelle ist -wie alle anderen Programmbestandteile- freiwillig. Auch die Wanderungen nehmen Rücksicht auf die speziellen Befindlichkeiten während des Verzichts.


Seien SIE dabei!


Hinweis: Die Verantwortung für unseren Körper trägt während des Fastenwanderns jede/r für sich selbst. Wer Unterstützung benötigt, klärt mit Ihrer/seiner HeilpraktikerIn, Ihrer/ seiner Hausärztin/Arzt den gesundheitlichen Zustand und die Unbedenklichkeit an einem Heilfastenseminar teilzunehmen. Bedenken, egal in welcher Form, sollten zuvor geklärt sein!  Wer nicht auf feste Nahrung verzichten möchte, kann (nur) auf Genussmittel, auf Medien, was auch immer verzichten. Verzicht für jeden individuell bedeutet, verzichten, um dabei zu sein. Diejenigen, die sich zum Heilfasten entscheiden, werden einen Entlastungstag mit Abführen, drei-vier Tage ohne feste Nahrung (stattdessen Suppen, Säfte, Tees und Wasser) und einen Aufbautag genießen. Zukunftspläne für einen guten Umgang mit unserem kostbaren Körper werden im Seminar erarbeitet und für zu Hause ausgehändigt.


 
MRZ
20
Hilfe für Kinder krebskranker Eltern
 

Auszug aus der Homepage des Vereines "Hilfe für Kinder krebskranker Eltern e.V.", der dieses Seminar in unserem Hause veranstaltet:

***

Vom 20. - 22.03.2015 findet unser nächstes Wochenendseminar im Westerwald statt für Familien, in denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist (Gestaltung: Frau Sabine Brütting, die für den Verein als Psychotherapeutin tätig ist und Pfarrer Dieter Roos).

Tagungsstätte ist wieder das Familienferiendorf in Hübingen im Westerwald (www.familienferiendorf-huebingen.de). 


Etwa eine Autostunde von Frankfurt entfernt, können Sie dort die Natur genießen und etwas Abstand vom Alltag finden.

Das Seminar beginnt am Freitag  mit einem gemeinsamen Abendessen, danach ist Zeit für gegenseitiges Kennenlernen. 
Das Wochenende soll Ihnen Raum für Begegnung und Austausch mit anderen Familien bieten, die Ähnliches erlebt haben. 


Am Samstag finden für Erwachsene und Kinder getrennte Angebote statt. Die Erwachsenen begeben sich gemeinsam auf Spurensuche: Wie hat die Erkrankung Ihr Familienleben verändert? Was hat Sie während der Erkrankung getragen und gestärkt? Wie haben Ihre Kinder die Erkrankung eines Elternteils erlebt?

Da wir von fast allen Kindern, die an unserem ersten Seminar teilgenommen haben, gehört haben, dass der Austausch in der Gruppe über die Erkrankung eines Elternteils für sie das Wichtigste am Wochenende war, werden wir auch diesmal den Kindern am Samstag für den Austausch viel Raum geben. Außerdem bekommen sie in der Werkstatt des Familienferiendorfes Gelegenheit, sich kreativ zu betätigen. Und Zeit zum gemeinsamen Spielen gibt es natürlich auch.

Den Sonntagvormittag gestalten wir mit Eltern und Kindern wieder gemeinsam und mit dem Mittagessen endet dann unser Wochenend-Seminar.

Sabine Brütting, die für unseren Verein als Psychotherapeutin tätig ist, und Pfarrer Dieter Roos, langjähriger Klinikseelsorger und Leiter der TelefonSeelsorge und NotfallSeelsorge in Frankfurt, werden das Seminar wieder gemeinsam gestalten und Sie während des Wochenendes begleiten. Falls Sie Fragen haben, was Sie an dem Wochenende genau erwartet, so können Sie gerne Frau Brütting direkt anrufen (069/57705720 ).

Da uns als Verein die Kinder besonders am Herzen liegen, bieten wir das Seminar (inkl. Übernachtung und Verpflegung) für die Kinder kostenlos an. Pro Erwachsenen bitten wir um einen Unkostenbeitrag in Höhe von 80 EUR. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, diesen Unkostenbeitrag zu leisten, so sprechen Sie uns bitte an; niemand soll aus finanziellen Gründen an dem Seminar nicht teilnehmen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie als Familie an unserem Wochenend-Seminar teilnehmen.

***

Anmeldungen bitte über die im Text angegebenen Kontaktmöglichkeiten.


 


PDF

Flyer Happy Hübingen


Unser Programm für ganz besondere Kinder
MRZ
06
Happy Hübingen - Pflegekinderfreizeit
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt


Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.


Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.


Die Termine für die kommenden Pflegekinderfreizeiten 2015 "Happy Hübingen" sind:


06. - 08.03.

12. - 14.06. 

11. - 13.09.

27. - 29.11.2015



 

Unsere Veranstaltungen und Seminare 2014

NOV
28
Hilfe für Kinder krebskranker Eltern
 

Auszug aus der Homepage des Vereines "Hilfe für Kinder krebskranker Eltern e.V.", der dieses Seminar in unserem Hause veranstaltet:


***

Vom 28. bis 30.11.2014 findet unser nächstes Wochenendseminar im Westerwald statt für Familien, in denen ein Elternteil an Krebs erkrankt ist (Gestaltung: Frau Sabine Brütting, die für den Verein als Psychotherapeutin tätig ist und Pfarrer Dieter Roos).

Tagungsstätte ist wieder das Familienferiendorf in Hübingen im Westerwald (www.familienferiendorf-huebingen.de). 


Etwa eine Autostunde von Frankfurt entfernt, können Sie dort die Natur genießen und etwas Abstand vom Alltag finden.

Das Seminar beginnt am Freitag  mit einem gemeinsamen Abendessen, danach ist Zeit für gegenseitiges Kennenlernen. 
Das Wochenende soll Ihnen Raum für Begegnung und Austausch mit anderen Familien bieten, die Ähnliches erlebt haben. 


Am Samstag finden für Erwachsene und Kinder getrennte Angebote statt. Die Erwachsenen begeben sich gemeinsam auf Spurensuche: Wie hat die Erkrankung Ihr Familienleben verändert? Was hat Sie während der Erkrankung getragen und gestärkt? Wie haben Ihre Kinder die Erkrankung eines Elternteils erlebt?

Da wir von fast allen Kindern, die an unserem ersten Seminar teilgenommen haben, gehört haben, dass der Austausch in der Gruppe über die Erkrankung eines Elternteils für sie das Wichtigste am Wochenende war, werden wir auch diesmal den Kindern am Samstag für den Austausch viel Raum geben. Außerdem bekommen sie in der Werkstatt des Familienferiendorfes Gelegenheit, sich kreativ zu betätigen. Und Zeit zum gemeinsamen Spielen gibt es natürlich auch.

Den Sonntagvormittag gestalten wir mit Eltern und Kindern wieder gemeinsam und mit dem Mittagessen endet dann unser Wochenend-Seminar.


Sabine Brütting, die für unseren Verein als Psychotherapeutin tätig ist, und Pfarrer Dieter Roos, langjähriger Klinikseelsorger und Leiter der TelefonSeelsorge und NotfallSeelsorge in Frankfurt, werden das Seminar wieder gemeinsam gestalten und Sie während des Wochenendes begleiten. Falls Sie Fragen haben, was Sie an dem Wochenende genau erwartet, so können Sie gerne Frau Brütting direkt anrufen (069/57705720 ).


Da uns als Verein die Kinder besonders am Herzen liegen, bieten wir das Seminar (inkl. Übernachtung und Verpflegung) für die Kinder kostenlos an. Pro Erwachsenen bitten wir um einen Unkostenbeitrag in Höhe von 80 EUR. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, diesen Unkostenbeitrag zu leisten, so sprechen Sie uns bitte an; niemand soll aus finanziellen Gründen an dem Seminar nicht teilnehmen können.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie als Familie an unserem Wochenend-Seminar teilnehmen.

***

Anmeldungen bitte über die im Text angegebenen Kontaktmöglichkeiten.


 
NOV
12
International Kriya Yoga Retreat
 

Vom 12. - 16.11.2014 


Mit Rajarshi Peter van Breukelen, Yogacharya Claudia Cremers, Yogacharya Petra Helwig und weiteren Lehrern.


Eine seltene Gelegenheit den Königsweg des Yoga kennenzulernen - Kriya Yoga. Zum Retreat sind noch Plätze frei, auch für Einweihungen. 


Kriya Yoga ist eine uralte Methode zur Selbstverwirklichung, die dem Menschen allumfassende Entwicklung schenkt. Seine Lehre ist gleichsam die Essenz aller Religionen und bildet die Synthese von Wissenschaft und Spiritualität. Als einer der sichersten und schnellsten Wege zur Verwirklichung, ist Kriya Yoga frei von Dogmen und starren Regeln und heißt alle Menschen willkommen, die ernsthaft nach Selbstverwirklichung streben. Jeder kann diese Technik -ungeachtet von Alter, Herkunft oder Glaubensbekenntnis - unter direkter Anleitung des Meisters oder der von ihm autorisierten Lehrer erlernen. Regelmäßiges Üben von Kriya Yoga ermöglicht die Herrschaft über den Atem, wodurch Verstand, Gedanken und Ego unter Kontrolle gebracht werden. (siehe auch: http://www.kriyayoga-europe.org/)


Die Anmeldung und weitere Informationen bitte über den Veranstalter:


Elke & Wolfgang Lang (Portugal)

eMail: e.lang@sapo.pt

Tel.: +41 791731641 | oder +41 815667020




 
NOV
05
Themenschwerpunkt Flucht: Ich will hier nicht sein!
 

Ich will hier nicht sein!


In Zusammenhang mit unserer Ausstellung "Trotz allem ich lebe!" findet am 05.11.2014 ein Oasentag für Flüchtlingsfamilien bei uns statt. Details zum Inhalt folgen noch - wir werden den Tag an den Bedürfnissen der Familien ausrichten, die wir zu uns einladen.

 
OKT
31
Vater - Kind Wochenende
 

Veranstaltet vom Katholischen Pfarramt St. Ursula


Anmeldungen und weitere Informationen zu diesem bunten Wochenende mit viel Zeit für Spiel & Spaß über den Veranstalter:


Katholisches Pfarramt St. Ursula

Marienstraße 3, 61440 Oberursel (Taunus)

Telefon:06171 979800


http://www.kath-oberursel.de/



 
OKT
31
Weiblicher Urgrund: Astrologie und Mythologie
 

Wie findet die Kuh zum Stier und die Amazone zum Schützen?


Aus dem Ur-Chaos teilten sich Himmel und Erde. Teilung und Trennung - aber auch Zusammenarbeit - liegen allem Leben zu Grunde – und führen, wenn dies anerkannt wird – zur Liebe. Davon sprechen die

Mythen Bände.

Geboren werden wir Menschen mit dem Ur-Erfahrungswissen der Menschheit. Es ist als genetisches Erbe im Gehirn und in jeder Zelle gespeichert. Als „Sammelbecken der Urerfahrung“ bildet es - über die Tätigkeit

des vegetativen Nervensystems – die Basis für alles, was wir in unserem Leben denken, fühlen, wahrnehmen, erfahren und wie wir handeln.


Überliefert und lebendig gehalten wird dieses Ur-Wissen in Mythen, Märchen, Träumen, Visionen und in der Astrologie. Durch ihre bildhafte Symbolsprache können sie Inhalte in ihrem ganzheitlichen Aspekt ansprechen.


Mit Vera Zingsem und Cornelia Ehrlich


31.10. - 02.11.2014


 


PDF

Flyer Astrologie & Mythologie im Zwiegespräch


OKT
29
Themenabend Demenz
 

Der Abend wird von Frau Tina Sandhöfer (Praxis Lichtblick, Bad Marienberg) und dem Caritas Hospizdienst Hadamar gestaltet.

Eingangs sehen wir einen Film, der in sehr beeindruckender Weise zeigt, wie ein Sohn seine an Demenz erkrankte Mutter begleitet. Er beschreibt den schmerzhaften  Prozess, in dem seine Mutter ihr Gedächtnis verliert, doch seine Eltern die Liebe neu entdecken. „Ein Film, wie es zärtlicher kaum geht“, schrieb der Tagesspiegel, „…ein feinfühlig heiteres Familienportrait“, meinte der Bayrische Rundfunk. Die Vorführrechte hierfür wurden für diesen Abend erworben, doch darf der Titel des beeindruckenden Films aus rechtlichen Gründen hier nicht genannt werden.


Des Weiteren gibt es Informationen zum Zusammenleben mit an Demenz erkrankten Menschen und wertvolle Tips und Ratschläge. Im Vordergrund wird ein intensiver Erfahrungsaustausch stehen, der Ausklang des Abends ist offen.


Daneben wird genug Zeit und Raum sein, die von der UNO Flüchtlingshilfe konzipierte Ausstellung „Trotz allem – ich lebe!“ zu sehen, die derzeit in der Kapelle des Familiendorfes gezeigt wird.

Es würde uns freuen, Sie am 29.10.2014 ab 18.00 Uhr im Familienferiendorf Hübingen zu begrüßen!

 
OKT
17
Pflegekinder Freizeit
 

Kinder mit eingeschränkter Alltagskompetenz: Jedes eine eigene Welt


Kinder sind heute einer wachsenden Vielzahl an Herausforderungen ausgesetzt. Leistungsdruck beginnt früh, mitunter bereits im Kindergarten. In einer immer schnelleren Welt müssen sie immer schneller „funktionieren“, „Leistung abrufen“ und den gesellschaftlichen Anforderungen und Normen entsprechen können. Der Druck ist enorm - und er nimmt zu.


Gilt dies für alle Kinder gleichermaßen, so trifft es doch die Schwächsten im Besonderen: Kinder mit Defiziten, Verhaltensauffälligkeiten, seelischen Störungen, traumatisierte Kinder und Kinder mit Bindungsstörungen. Der Alltag für diese Kinder ist ungleich schwerer, die Integration schnell gestört und das innere Gleichgewicht gerät ins Wanken. Natürlich trägt dies bald dazu bei, dass die individuellen Probleme des Kindes gesteigert werden, die Selbstwahrnehmung gestört und die Eigenkontrolle gänzlich verloren und unmöglich wird. Und so gerät auch die Betreuung und Pflege dieser Kinder schnell zu einer herausfordernden Aufgabe: Eltern, Angehörige und BetreuerInnen stoßen an ihre Leistungsgrenzen. Um dieser Entwicklung vorzubeugen, hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, Hilfestellung anzubieten: Die Möglichkeit der Einstufung in die sogenannte Pflegestufe 0.  Auch dafür gedacht pflegende Angehörige zu entlasten, kann jeder Mensch mit erhöhtem Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Pflege in den Genuss dieser Hilfe kommen.....weiterlesen, bitte Flyer herunterladen


Pflegekinderfreizeit 17. - 19.10.2014


 


PDF

Programm_Flyer Pflegekinderfreizeit


OKT
10
Mystischer Westerwald
 

Mystischer Westerwald


Eine meditative Wanderung in die Mystik der tiefen Wälder - auf den Spuren eines Baumlehrpfades begegnen wir Göttinnen, Elfen, Waldgeistern und lauschen deren Geschichten voller Zauber und Weisheit.

Die Mystik der mächtigen Baumriesen des Westerwaldes erfahren: Ein neuer Baumlehrpfad im Buchfinkenland lädt hierzu ein. Aufschluss über die großen Freunde des Menschen – nicht nur aus biologischer, sondern aus kulturhistorischer, religiöser und mystischer Sicht. Mit lehrreichen theoretischen Teilen und spirituellen, meditativen Einheiten.


Über Bäume gibt es viele Geschichten und Sagen, die bis hinein in keltische und germanische Traditionen wurzeln, zum Teil weit darüber hinaus. Die Bedeutung und spirituelle Wirkung von Bäumen („Tore zu einer anderen Welt“) war bis in das 18. Jahrhundert hinein gelebte Geschichte der Landbevölkerung. 


Du wirst mehr in den Wäldern finden

als in den Büchern.

Die Bäume und die Steine werden dich Dinge lehren,

die dir kein Mensch sagen wird.

Bernhard von Clairvaux,† 20. August 1153


Ein mystisches Wochenende angeleitet von der Theologin, Dozentin und freien Autorin Vera Zingsem und Andreas Hase


10. -12.10.2014


 
OKT
01
Trotz allem - Ich lebe! Ausstellung in der Kapelle
 

Trotz allem – ich lebe 


Kunststücke von Flüchtlingsfrauen 


Die Bilder der Wanderausstellung „Trotz allem – ich lebe“ entstanden in der Kunsttherapie im 

Evangelischen Zentrum für Beratung und Therapie – Haus am Weißen Stein, in der 

Fachabteilung Beratung und Therapie für Flüchtlinge. 


Sie zeigen eindrücklich die Stärke und den Lebenswillen der Künstlerinnen, trotz allem, was 

sie erlebt haben. Im Malen haben die Frauen eine Form gefunden, ihre Erlebnisse 

auszudrücken und das Schweigen zu überwinden. Vier Frauen aus dem ehemaligen 

Jugoslawien, Liberia, Kudistan/Türkei und dem Iran stehen stellvertretend für viele Frauen, 

bereit, ihr Schweigen zu überwinden und sich bildnerisch mitzuteilen. 

 

Kunststücke von Flüchtlingsfrauen, nicht zufällig wurde der doppeldeutige Untertitel gewählt, 

denn alle vier Frauen haben Kunststücke vollbracht. Es ist ihnen gelungen, vor Verfolgung, 

Krieg und Bedrohung zu fliehen. Sie haben es geschafft, nach Deutschland zu kommen und 

sie sind auch beharrlich den mühsamen Weg durch deutsche Ämter gegangen. 

Erfolgreich geflohen zu sein bedeutet aber nicht, dass der Schrecken des Erlebten spurlos 

vorbei ist. Auch Überleben, Weiterleben ist ein Kunststück. 

Die Kunstherapie hilft Menschen, unaussprechlichen Gefühlen einen eigenen Ausdruck im 

Gestalten und Malen zu geben. 


Kunst als Ausdrucksform eröffnet neue Zugänge und ermöglicht Verstehen auch über 

kulturelle Grenzen hinaus. Sie ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen. 

Mit dieser Ausstellung laden wir ein, in die Gefühlswelt dieser Frauen einzutauchen. Wir 

laden ein, die Bilder zu betrachten und zu spüren, dass sie nicht nur erfahrenes Leid und 

Schmerz zeigen, sondern auch viel Kraft, Hoffnung und Stärke!


Zu sehen ist die Ausstellung vom 01. - 30.10.2014


 


PDF

Katalog zur Ausstellung Trotz allem - ich lebe!


Ich will hier nicht sein! Dieses Video der Band Broilers bringt es auf den Punkt (verlinkt mit youtube).

SEP
05
Spirituelle Motorradtour
 

Spirituelle Motorrad Tour


Pilgern muss nicht unbedingt Beten mit den Füßen sein – mit dem Motorrad durch die schönsten Kurven des Westerwalds und des Rhein- und Lahntals: Zu den schönsten Klöstern und Wallfahrtsstätten. 


Das genaue Programm, die geplante Tour, die Klöster und weitere Details erfahren Sie im Flyer, den Sie weiter unter herunterladen können.


05. - 07.09.2014



 


PDF

Programm Spirituelle Motorradfahrt


AUG
11
Erlebnisreiche Ferienbetreuung mit Abenteuergarantie!
 

In vielen Familien sind die langen Ferienzeiten der Kinder nur schwer mit den Arbeitszeiten der Eltern vereinbar. In Zusammenarbeit mit dem Lokalen Bündnis für Familien im Westerwaldkreis haben wir uns das Ziel gesetzt, für Eltern und Unternehmen Möglichkeiten zu schaffen, Beruf und Familie zu vereinbaren. Für alle Kinder ab Grundschulalter bieten wir deshalb vom 11. - 15.08.2014 eine erlebnisreiche Ferienbetreuung an (ohne Übernachtung) - leckere Verpflegung inklusive!

 


PDF

Flyer Ferienbetreuung


JUL
26
Sommerferien im Familienferiendorf - und der Sommer macht Sinn!
 

26.07. - 05.09.2014 Sommerferien im Familienferiendorf - und der Sommer macht Sinn!

Auch im Jahr 2014 haben wir wieder ein aufregendes Sommerferienprogramm - mit Höhepunkten, bei denen jeder etwas für sich findet und trotzdem die Gemeinsamkeit der Familie erlebt. Für Kurzentschlossene haben wir ein Sonnen-Angebot: Sie bleiben mit der Familie eine komplette Woche und bezahlen nur fünf Tage.
Die gute und gesunde Küche verwöhnt den Gaumen, die tolle Atmosphäre sorgt für beste Stimmung während der wertvollsten Zeit des Jahres. Erholung im Einklang mit der Natur - für Körper, Seele und Geist. 


 
JUL
11
Gott hat uns einen Traum geschenkt
 

Träume erleben und leben


Träume faszinieren uns immer wieder. Sie richten

unseren Blick nach vorn. Auch in der Bibel fi nden

sich zahlreiche Traumgeschichten. Träume sind

auch dort verheißungsvoll. Manchmal warnen sie

auch vor Gefahren.

Wir wollen uns in diesem Seminar unseren

Träumen nähern und schauen, inwieweit die

biblischen Traumgeschichten uns heute etwas zu

sagen haben. Der Traum und das Träumen in allen

Facetten wird uns an diesem Wochenende beschäftigen.

Es wird gemeinsame Zeiten als Familie

geben und auch Gelegenheit, unter Eltern zu sein

und uns in diesem Kreis auszutauschen.


Referenten

Nadja und Christoph Lippok


Anmeldung

Katholische Familienbildungsstätte Wiesbaden

0611 174-117

kath.fbs.wiesbaden@bistum-limburg.de


Die Teilnehmerzahl ist auf 7 Familien begrenzt.

Dies ist ein Angebot der Katholischen Familienbildungsstätte

Wiesbaden, des Bezirks Rheingau

und der Pfarrei St. Johannes d. T., Niederwalluf.



11. - 13.07.2014


 


PDF

Gott hat uns einen Traum geschenkt Flyer


JUN
17
Themenabend: Demenz
 

Themenabend Demenz am 17.06.2014 ab 18.30 Uhr  

 

.....mit einem Grußwort des Geschäftsführers der LZG. 


Hiernach die offizielle Begrüßung durch den Ortsbürgermeister und Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis Wilfried Noll. Danach zeigt Frau Tina Sandhöfer, Leiterin des Caritas Hospizdienstes Hadamar und Inhaberin der „Praxis Lichtblick“ in Marienberge, die vielfältigen Hilfsmöglichkeiten auf, die für Betroffene und für Pflegende Angehörige bestehen. 

 

Ansprechpartner der Pflegestützpunkte werden zur Verfügung stehen, um  aufkommende Fragen nach Pflegestufen und Beantragungen zu beantworten. Gelegenheit zur Diskussion, Anregungen und Fragen an die Referenten!

 

Die Ausstellung wird von Bildern der Künstlerin Ulrike Wenzel aus Nassau begleitet und wird vom Lokalen Bündnis für Familien Westerwald unterstützt. Gerne laden wir Sie hierzu ein - eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.


 
JUN
09
Ausstellung: Demenz ist anders
 

In Zusammenarbeit mit dem Bistum Limburg / Referat 3. und 4. Lebensalter, zeigt das Familienferiendorf Hübingen vom 09. – 30.06. die von der Landeszentrale für Gesundheit Rheinland Pfalz (LZG) konzipierte  Ausstellung „Demenz ist anders“.


Themenabend Demenz am 17.06.2014 ab 18.30 Uhr mit einem Grußwort des Geschäftsführers der LZG. Hiernach die offizielle Begrüßung durch den Ortsbürgermeister und Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis Wilfried Noll. 

Danach zeigt Frau Tina Sandhöfer, Leiterin des Caritas Hospizdienstes Hadamar, auf, welche Hilfsmöglichkeiten für Betroffene und für Pflegende Angehörige bestehen. Ansprechpartner der Pflegestützpunkte werden zur Verfügung stehen, um  aufkommende Fragen nach Pflegestufen und Beantragungen zu beantworten. 


Gelegenheit zu Diskussion, Anregungen und Fragen an die Referenten!


Die Ausstellung wird von Bildern der Künstlerin Ulrike Wenzel aus Nassau begleitet.


Familienferiendorf Hübingen | Am Buchenberg  1 | 56412 Hübingen

Tel.: 06439 – 92 00 40 | | www.ffd-huebingen.de


09. - 30.06.2014

 


PDF

Katalog zur Ausstellung


JUN
13
Landschaft malen
 

Umgeben von wunderschöner Natur und unter

fachkundiger Anleitung der Künstlerin Renate Kuby, tauchen Sie ein in die Welt

der modernen Landschaftsmalerei in Acryltechnik.


13. - 15.06.2014


 


PDF

Flyer Landschaft malen