Wir engagieren uns für andere und viele engagieren sich für unsere Gäste!

Unsere sozialen Engagements und Projekte:

Schulklassenwettbewerb - "Meine Familienkiste"

Das Lokale Bündnis für Familien im Westerwaldkreis, hat einen tollen Wettbewerb für Schulklassen ausgelobt. Es war eine Freude die tollen Arbeiten zu sehen und die Kreativität der Kinder zu bewundern.

Wir freuen uns die Preisträger bald für einen erlebnisreichen Tag bei uns im Familienferiendorf begrüßen zu dürfen und wünschen allen viel Spaß dabei!!!

Die Kunstwerke sind im Rahmen unseres 50 jährigen Jubiläums am 14. Juli 2019, im Familienferiendorf zu bestaunen.

Spendenaktivitäten der Firma NTTDATA Frankfurt

Es ist ein schöner vorweihnachtlicher Termin, wenn das IT- Unternehmen NTTDATA alljährlich zur Übergabe ihres Spendenschecks und diesmal auch mit wertvollen Sachspenden einlädt. VertretrInnen des Caritasvereins der Kirchengemeinde St. Apostel in Unterliederbach, des Caritasverbandes Frankfurt und des Familienferiendorfs Hübingen e.V. nahmen diese gerne an, um wiederum sozial benachteiligten Familien aus Frankfurt einen Sommerurlaub im FFD Hübingen zu ermöglichen. Darüber hinaus entwickelten sich im Gespräch auch interessante Ideen, für weitere soziale Projekte in Kooperation aller Beteiligten, letztendes zum Wohle unserer Familien. Wir sind gespannt! 

Ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten dieser schon traditionellen und vertrauensvollen Zusammenarbeit und besonders an die MitarbeiterInnen und Mitarbeiter der Firma NTTDATA Frankfurt für ihre großzügige Spende.

Wertvolle Zeit geschenkt


Am Samstag, den 05. Mai 18 nahm das Engagement einer kleinen, aber sehr motivierten Kollegengruppe von NTT DATA ganz konkrete und handfeste Formen im Familienferiendorf Hübingen an. Neben üppigen Sachspenden im Gepäck, wurde von ihnen der dringend notwendige Neubau einer Ziegenhütte getreu dem Motto "Viele Hände - schnelles Ende", in die Tat umgesetzt. Von Teamern des FFD Hübingen und Kindern einer Familiengästegruppe, wurde für das Richtfest noch Hand angelegt und das Bäumchen geschmückt, das auf dem Dachstuhl nicht fehlen durfte, als der traditionelle Richtspruch vorgetragen wurde. Mit vereinten Kräften wurde so ein neues Zuhause für die Ziegen geschaffen, die einige Tage später ins Gehege des FFD einziehen konnten, zur Freude unserer Gäste!

Herzlichen Dank an alle großen und kleinen Helfer, ganz besonders für das ehrenamtliche Engagement der NTT DATA "Bautruppe"


Spenden der Firma NTT DATA Frankfurt

"Wieder reich beschenkt..." fühlte sich Frau Assmann, 1. Vorsitzende des Vereins "Caritas der St. Johannes-ap e.V.", als sie am 18.12.17 bereits zum wiederholten Male einen großzügigen Scheck der Firma NTT DATA abholen durfte. Wie in jedem Jahr, unterstützen die Spendengelder sozial benachteiligte Familien aus Unterliederbach und ermöglichen ihnen im Sommer ein erholsame Auszeit im Familienferiendorf Hübingen e.V. In diesem Jahr sorgte darüber hinaus ein NTT DATA Mitarbeiter, während der Familienferienzeiten, mit Herz und Hand für tatkträftige Unterstüzung vor Ort. Ein tolles und ermutigendes Zeichen!

Ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten, besonders an Frau Assmann und Ihre Mitarbeitenden, für das große ehrenamtliche Engagement und diese lebendige "CARITAS".

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge


Der Caritasverband Westerwald ist Mieter unseres ehemaligen Personalhauses, wo er eine Einrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreibt. Wir arbeiten und leben seit nunmehr vier Jahren auf dem Gelände gut zusammen.  


Urlaub für sozial benachteiligte Familien


Die Caritasstiftung der Diözese Limburg unterstützt die Familienerholung für benachteiligte Familien aus dem Frankfurter Stadtteil Unterliederbach im Familienferiendorf Hübingen. Es zeigt sich hierbei immer wieder, dass sich der Urlaub mit den Eltern sehr positiv auf die Kinder auswirkt, auch weit über den Urlaub hinaus: Neue Freizeitbeschäftigungen werden entdeckt und Kontakte zu anderen Kindern aus ihrem Stadtteil zu knüpfen, fällt im naturnahen Familienferiendorf Hübingen besonders leicht. Die professionelle pädagogische Betreuung beim Bogenschießen, in der Bildhauerei, der Töpferei oder beim Kanufahren auf der Lahn bringt die Familien zusammen – für viele ein seltenes Erlebnis.


Spenden,nehmen wir unter unserer Kontonummer IBAN: DE75 5735 1030 0000 5052 63

bei der Kreissparkasse Westerwald-Sieg gerne entgegen.



Spende der Firma NTT DATA erhalten


Am 18.12.2014 erhielt die Caritasstiftung der Diözese Limburg eine Spende über € 2.100 zur Finanzierung des Projektes Caritas - Familien.

Ganz herzlichen Dank an die Mitarbeiter der Firma NTT DATA in Frankfurt a.M., die diese Spende möglich machten! Hierdurch werden wieder 50 Tage Urlaub für sozial benachteiligte Familien ermöglicht, die sich dies sonst nicht leisten könnten. Unser ganz besonderer Dank gilt auch Fr Margurit Assmann, die sich mit ihrer Gemeinde St. Johannes Apostel in Unterliederbach seit Jahren unermüdlich für dieses Projekt engagiert, ebenso wie viele MitarbeiterInnen des Quartiersmanagements der Caritas Frankfurt.

Empty Bowls


(Fast) Jeder Gast erhält bei uns die Möglichkeit, mit eigener Hände Arbeit in der hauseigenen Töpferei eine Suppenschüssel herzustellen. Diese Schüsseln verbleiben bei uns und werden bei den verschiedensten Aktionen und Events mit Suppe befüllt verkauft. Der Erlös geht dann als Spende zu Gunsten caritativer Einrichtungen.



Sommersonderaktion: Das Familienferienprogramm 2020 des Landes Rheinland Pfalz, ermöglicht durch das Engagement u.a. vom Familienferiendorf Hübingen e.V.

Jährlich ermöglicht das Land mehr als 100 Familien aus Rheinland Pfalz einen Familienurlaub, gesponsert wird dieses Programm u.a. vom Familienferiendorf Hübingen.

• Spendenaktionen für eine Hilfsinitiative in der katholischen Diözese Songea, Tanzania (Nähmaschinen für Songea)

Pater Dunstan Mbano ist einer der Assistenten von Archbishop Norbert W Mtega in der Diözese Songea/Tanzania. Er hat sein Theologie Studium in Frankfurt absolviert und während dessen lange Zeit im Familienferiendorf Hübingen verbracht - geblieben ist eine tiefe Verbundenheit und eine gute Freundschaft. Heute engagiert sich Pater Dunstan für die Ärmsten seiner Diözese und arbeitet hart an seiner Idee der Förderung von Kleinst-Unternehmertum: Er organisiert zumeist gebrauchte, runderneuerte Nähmaschinen aus Dar Es Salaam und stellt diese verschiedenen Frauen in diversen Dörfern zur Verfügung. Die machen sich hiermit selbstständig und sorgen so für den Lebensunterhalt ihrer Familien. Erste Erfolge zeigen nachdrücklich, dass er auf einem richtigen und sehr vielversprechenden Weg ist: Diese Hilfe zur Selbsthilfe kommt an, ist nachhaltig und gewährleistet armen Familien ein regelmäßiges Einkommen. Sie hat nichts zu tun mit umstrittenen Mikro-Darlehen, sondern verhilft den Menschen zu einer selbständigen, auskömmlichen Existenz in Sicherheit und Würde ohne sich hierfür für ihre Verhältnisse hoch zu verschulden und für Jahre in Abhängigkeit zu geraten.

Test